Zwei Brände in Wien endeten tödlich:
Eine Frau und ein Mann kamen ums Leben

39-jährige Frau starb bei einem Zimmerbrand Obdachloser wurde im Keller vom Feuer überrascht

Zwei Brände in Wien endeten tödlich:
Eine Frau und ein Mann kamen ums Leben © Bild: APA/Hochmuth

Bei zwei Bränden in Wien sind eine Frau und ein Mann getötet worden. Eine 39-Jährige kam im Zuge eines Küchenbrandes in der Wimmergasse in Margareten ums Leben, teilten Polizei und Feuerwehr mit. Ein offenbar obdachloser 40-Jähriger erlitt bei einem Kellerbrand in der Ottakringer Straße in Hernals lebensgefährliche Verbrennungen dritten Grades. Er erlag im Spital seinen Verletzungen.

Der tödliche Küchenbrand in Margareten wurde durch angebrannte Speisen bzw. eingeschaltete Herdplatten verursacht. Einrichtungsgegenstände fingen Feuer, die Flammen breitete sich laut Polizei in der gesamten Wohnung im Erdgeschoß aus. Die 39-jährige Frau konnte sich nicht mehr selbst aus den verrauchten Zimmern retten und wurde von den eintreffenden Rettungskräften im Wohn-Schlafzimmer vor einem Fenster leblos am Boden vorgefunden. Sie dürfte an einer Rauchgasvergiftung gestorben sein.

Rund zwei Stunden später wurde der 40-jährige Mann in einem Matratzenlager in Hernals bei einem Brand schwer verletzt. Laut Polizei starb der offenbar Unterstandslose im Spital an seinen Verbrennungen. Ein 41-jähriger Mann, der sich während des Feuers ebenfalls in dem Keller aufhielt, erlitt nur leichte Verletzungen. Warum das Matratzenlager zu brennen begonnen hatte, steht laut Polizei noch nicht fest.
(apa/red)