Zürich von

Umkehr nach Streit an Bord

Swiss-Maschine war schon über Moskau und flog wieder in die Schweiz zurück

Zürich - Umkehr nach Streit an Bord © Bild: APA/EPA

Weil es an Bord zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Passagieren gekommen war, hat eine Swiss-Maschine am Sonntag ihren Flug nach Peking über Moskau abgebrochen und ist nach Zürich zurückgelehrt. Um 21.24 Uhr landete die Maschine wieder in Zürich, wie ein Sprecher der Flugsicherung Skyguide eine Meldung von "20minuten Online" bestätigte.

Grund für die Flugänderung war offenbar ein handgreiflicher Streit unter Flugpassagieren. Die Maschine befand sich auf der Höhe von Moskau, als der Kapitän beschloss umzukehren. Er finde es "erstaunlich, dass er nicht in Moskau landete und die beiden Passagiere hinausstellte", sagte der Skyguide-Sprecher.

Kommentare