Zügig genesen: Fidel Castro soll schon bald Kubas Amtsgeschäfte wieder übernehmen

"El maximo lider" gibt schon wieder Anweisungen Ministerin Garcia: "Wir sind zuversichtlich"

Der offenbar zügig genesende kubanische Präsident Fidel Castro wird nach Angaben einer Ministerin in Kürze wieder seine Aufgaben an der Staatsspitze wahrnehmen. Castro nehme am Entscheidungsprozess teil und werde "rasch" die Amtsgeschäfte wieder übernehmen, erklärte Industrieministerin Garcia. Die Regierung erhalte seine Anweisungen. "Wir sind zuversichtlich", sagte Garcia.

Kubas Staatschef war seit einer Darmoperation im Juli nicht mehr öffentlich aufgetreten. Damals hatte er die Macht übergangsweise an seinen Bruder Raúl abgegeben. Allerdings war Fidel selbst zu den im Dezember nachgeholten Feierlichkeiten aus Anlass seines 80. Geburtstags am 13. August nicht erschienen, sondern hatte lediglich eine Grußbotschaft verlesen lassen. In einem Video war er zuletzt am 30. Jänner gemeinsam mit dem venezolanischen Staatschef Chávez zu sehen. Dieser hatte zuvor angekündigt, Castro sei "bereit", bald in die Politik zurückzukehren. In jüngster Zeit mehren sich die Hinweise aus Castros Umfeld auf seine mögliche baldige Rückkehr.

Castro führt Kuba seit 1959 als Regierungschef und seit 1976 als Präsident. Im März 2008 wählen die Abgeordneten den Vorsitzenden des Staatsrats neu.

(apa)