Zuckerguss am EM-Triumph: Spanien hat sich auch für den Confed Cup qualifiziert

Turnier von 14. bis 28 Juni 2009 in Südafrika Italien, Südafrika & USA warten bei der Mini-WM

Zuckerguss am EM-Triumph: Spanien hat sich auch für den Confed Cup qualifiziert © Bild: AP/Probst

Die spanische Fußball-Nationalmannschaft hat sich durch den Finalsieg gegen Deutschland bei der Europameisterschaft das Startrecht am Confederations Cup 2009 in Südafrika gesichert. Der amtierende Europameister nimmt an dem als WM-Generalprobe konzipierten Turnier mit acht Mannschaften vom 14. bis 28. Juni kommenden Jahres teil. Spanien ist erstmals bei dem seit 1992 vom Weltverband FIFA organisierten Wettbewerb vertreten.

Zuvor waren bereits Gastgeber Südafrika, Weltmeister Italien und die Kontinental-Meister USA (Nord- und Mittelamerika), Brasilien (Südamerika), Irak (Asien) und Ägypten (Afrika) für die Mini-WM qualifiziert. Komplettiert wird das Starterfeld durch den noch zu ermittelnden Kontinental-Champion Ozeaniens (vermutlich Neuseeland).

Gespielt wird der Confed Cup in fünf Spielorten: Johannesburg (Ellis-Park-Stadion/60.000 Zuschauer), Port Elizabeth (Nelson-Mandela-Bay-Stadion/50.000), Pretoria (Loftus-Versfeld-Stadion/50.000), Bloemfontein (Free-State-Stadion/40.000) und Rustenburg (Royal-Bafokeng-Stadion/40.000). Die jeweils beiden besten Mannschaften der zwei Vierergruppen qualifizieren sich für das Halbfinale.

(apa/red)