Zu große Gefahr: Australien warnt seine Bürger vor Reisen nach Großbritannien

Großbritannien so gefährlich eingeschätzt wie Iran

Nach dem Anschlag in Glasgow hat Australien wegen hoher Terror-Gefahr vor Reisen nach Großbritannien gewarnt. Damit schätzt das Land Großbritannien ebenso gefährlich ein wie den Iran oder Jordanien. Es ist die dritthöchste Warnung auf einer Fünf-Punkte-Skala.

Das Außenministerium begründete den Schritt mit der Anhebung der Sicherheitsstufe durch die britischen Behörden. Ein Auto war in den Hauptterminal des Flughafens in Glasgow gerast und in Flammen aufgegangen, dabei wurden sechs Menschen verletzt. Am Tag zuvor hatte die Polizei in London zwei Autobomben entschärft. Den Behörden zufolge besteht ein Zusammenhang zwischen den Vorfällen.

(apa/red)