Lebensmittelhandel von

Zotter Schokoladen investiert

Auf das "Schokoladen-Theater" in China folgt ein "Maya-Tempel" in der Steiermark

Lebensmittelhandel - Zotter Schokoladen investiert © Bild: Zotter

Seit Ende Mai ist das "Schokoladen-Theater" im chinesischen Shanghai eröffnet, nun plant Chocolatier Josef Zotter am Stammsitz in Bergl bei Riegersburg in der Oststeiermark um rund vier Mio. Euro umzubauen. Ein "Maya-Tempel" sowie ein Logistikzentrum für den Export sind angedacht und sollen - wie das "WirtschaftsBlatt" berichtet - bis Herbst fertig sein.

Der neue "Verkostungstempel" in Bergl soll den Gästen die Herstellung von Schokoladen in kompletter Handarbeit und nach alten Maya-Rezepturen ermöglichen. Das Untergeschoß dagegen werde zu einem Logistikzentrum ausgebaut, über das in Zukunft auch Schokolade mit fremdsprachigen Verpackungen etwa für China oder den englischen Web-Shop ausgeliefert werden können.

Eine Innenansicht des Zotter Schokoladen-Theaters in Shanghai
© APA/ZOTTER Eine Innenansicht des Zotter Schokoladen-Theaters in Shanghai

Die Eröffnung des "Zhen de Shanghai" (übersetzt: "Erhalte den Schatz") in China sowie der Ausbau führe in Bergl zur Aufnahme von acht bis zehn weiteren Mitarbeitern. Damit sind dann mehr als 160 Frauen und Männer in der Oststeiermark beschäftigt. In China soll die Mitarbeiterzahl von derzeit knapp 50 auf etwa 80 steigen, da demnächst täglich geöffnet sein soll. Momentan können Besucher nur an fünf Tagen das "Chocolate Theatre" am Huangpu-Fluss aufsuchen.

Kommentare