ZORN! - "Dramatisches Erzählen Heute"
Das Festival zeitgenössischer Dramatik

Aufregende und zornige Texte liefern die Autoren: Franzobel, Kehlmann, Wittekindt und Volker Schmidt

ZORN! - "Dramatisches Erzählen Heute"
Das Festival zeitgenössischer Dramatik © Bild: Agentur Milli Segal

„Zorn! Dramatisches Erzählen Heute“ ist ein Festival zeitgenössischer Dramatik, ermöglicht von der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, durchgeführt vom Max Reinhardt Seminar Wien in Kooperation mit dem Salon5 und der Filmakademie Wien. Das Festival untersucht verschiedene Möglichkeiten, Techniken, Formen des Erzählens auf der Bühne.

Fünf zeitgenössische Autoren liefern mit ihren Texten fünf grundverschiedene Aspekte zum Phänomen „Zorn“: Der österreichische Dichter und Dramatiker Franzobel , der Romancier und Literaturphilosoph Daniel Kehlmann , der derzeit erfolgreichste deutschsprachige Hörspielautor Matthias Wittekindt , die georgische Autorin und Gewinnerin des Heidelberger Stückemarktes 2008 Nino Haratischwili , der österreichische Theatermacher und mehrfach ausgezeichnete Dramatiker Volker Schmidt : Sie alle werfen spezifische und unterschiedliche Fragen auf und stellen dramatische Fabeln vor − rund um den Brennpunkt „Zorn“. Als Bezugspunkt und Echo wird sich zudem eine Euripides-Bearbeitung dem Thema nähern.

Das 8tägige Festival findet vom 27. September bis zum 4. Oktober statt. Die erste Uraufführung liefert Franzobel mit seiner "Liebesgeschichte" am 27.09. im Salon5.
Alle Termine & Details zum Festival

ZORN!

Spielorte
Max Reinhardt Seminar Wien
Neue Studiobühne / Alte Studiobühne / Arena / Foyer
Penzinger Strasse 9
1140 Wien

Salon5
Fünfhausgasse 5
1150 Wien