Zlatan Ibrahimovic stürmt gegen Russland:
Star soll Schweden ins Viertelfinale schießen

Gegen Griechenland und Spanien vorzeitig vom Platz Spezielles Trainings-Programm für den 26-Jährigen

Zlatan Ibrahimovic stürmt gegen Russland:
Star soll Schweden ins Viertelfinale schießen © Bild: Reuters/Ordonez

Spielt er, wird er eingewechselt oder spielt er gar nicht? Das Befinden von Zlatan Ibrahimovic war das große Thema bei der schwedischen Abschlusspressekonferenz vor dem EM-"Finalspiel" in der Gruppe D. Doch Schwedens Headcoach Lars Lagerbäck ließ keine Zweifel aufkommen: Der 26-jährige Stürmer wird heute in Innsbruck gegen Russland im Dress der Skandinavier einlaufen.

"Ibrahimovic wird von Beginn an spielen. Er ist für uns sehr wichtig, schon alleine durch seine Präsenz auf dem Platz", betonte Lagerbäck. Und die Statistik gibt dem schwedischen Trainer recht. Zwei der bisher drei Schweden-Tore bei der EURO 2008 gingen auf das Konto des Inter-Mailand-Angreifers, doch im Match gegen Griechenland wurde er nach 70 Minuten, in der zweiten Partie gegen Spanien in der Halbzeit ausgewechselt. Und das linke Knie bereitete "Ibra" auch am Tag vor dem Russland-Match noch immer Sorgen.

Der Superstar im Schweden-Team arbeitete zuletzt fast nur mit seinen Physiotherapeuten, verzichtete am Dienstagnachmittag beim Abschlusstraining auch auf das finale Üben mit den Kollegen, absolvierte stattdessen ein Solo-Programm. Aber am Mittwochabend soll der Stürmer in seinem 53. Länderspiel seinen 21. Treffer erzielen. "Wir werden gegen Russland nicht blind angreifen. Wir wollen den Ball in den eigenen Reihen halten und mit hohen Bällen zum Erfolg kommen", sagte Kapitän Fredrik Ljungberg. Und da wäre der 1,92-m-Stürmer wichtig.

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?

Click!