Zitterpartie bis zur 90. Minute: Larsson schoss ManU zu Sieg über Villa in FA-Cup

Blackburn Rovers mit klarem 4:1-Erfolg bei Everton Manchester City & Tottenham im Wiederholungsspiel

Manchester United hat in der dritten Runde des englischen Fußball-FA-Cups gegen Aston Villa mit 2:1 gewonnen. Im Old-Trafford-Stadion musste der Tabellenführer der Premier League bis zur 90. Minute zittern, ehe "Joker" Ole Gunnar Solskjaer in der Nachspielzeit für die Entscheidung sorgte. Davor hatte der schwedische Stürmer Henrik Larsson bei seinem Debüt im United-Dress den Führungstreffer für sein Team erzielt.

Die Elf von Alex Ferguson dominierte die erste Hälfte, musste aber bis zur 55. Minute warten ehe Larsson von Wayne Rooney ideal bedient wurde und bei seinem ersten Auftritt mit einem Schuss aus 15 Metern zum 1:0 traf. "Er ist so schnell und intelligent und das Tor war grandios", streute Ferguson seinem Neo-Stürmer Rosen.

Während Ryan Giggs, Cristiano Ronaldo und Rooney Chancen auf die Vorentscheidung ausließen, brachte der eingewechselte Milan Baros Villa in der 74. Minute wieder ins Spiel. Solskjaers Treffer in der Überspielzeit sicherte dem elffachen Cupsieger aber doch den Aufstieg in die nächste Runde.

Die Blackburn Rovers behielten im Premier-League-Duell bei Everton mit einem 4:1-Erfolg klar die Oberhand. Tore von Derbyshire, Pedersen und Gallagher brachten schon vor der Pause die Vorentscheidung. Für Überraschungen sorgten die beiden Zweitligisten Sheffield Wednesday (1:1 gegen Manchester City) und Cardiff City (0:0 gegen Tottenham Hotspur), die jeweils mit einem Unentschieden ein Wiederholungsspiel erzwangen.

(apa/red)