Zigaretten von

Zuhause Rauchen ist out

Mehrheit der Österreicher lehnt Qualmen in eigenen vier Wänden strikt ab

Mann mit Kaffee und Zigarette vor Notebook © Bild: Thinkstock

Ein Fall, der die Wogen hochgehen lässt: In Österreich hat erstmals ein Gericht einem Mieter das Rauchen in der eigenen Wohnung verboten. Der Grund: Ein Nachbar fühlte sich vom Geruch gestört. Wir sagen: Rauchen in der eigenen Wohnung ist sowieso out. Zumindest sieht das so die Mehrheit der Österreicher. Dennoch würden nur die wenigsten ein gesetzliches Rauchverbot innerhalb der eigenen vier Wände begrüßen, wie eine repräsentative Umfrage des Online-Portals "ImmobilienScout24" ergab. Und was sagen Sie?

THEMEN:

Zwar greifen 35 Prozent der Österreicher regelmäßig zum Glimmstängel, doch lehnt die Mehrheit das Qualmen daheim ab. In knapp Dreiviertel der Haushalte ist Rauchen tabu. Bei 55 Prozent der Befragten herrscht ein absolutes Rauchverbot im Innenbereich, bei jedem Sechsten darf zuhause in Ausnahmefällen geraucht werden.

Von den Rauchern finden viele das Rauchen im Innenbereich zwar in Ordnung, rund die Hälfte tritt für ihre Zigarettenpause dennoch lieber vor die Tür. Dabei gilt: Immobilieneigentümer verbieten Zigaretten in den privaten Räumlichkeiten eher als Mieter (71 Prozent gegenüber 59 Prozent).

Rauchverbot in eigenen vier Wänden?

Gegen das Rauchen in den eigenen vier Wänden spricht vor allem die Geruchsbelästigung (77 Prozent). Auch die Gesundheitsschädigung für sich selbst und andere (61 Prozent) und die Verschmutzung durch den Rauch (60 Prozent) empfinden viele als störend, Frauen mehr als Männer. Nur jeder Fünfte ist wegen der möglichen Brandgefahr besorgt. Aus Sicht von immerhin einem guten Zehntel der Befragten gibt es überhaupt keine Argumente gegen das Rauchen in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus.

Ein Rauchverbot in den eigenen vier Wänden, wie es bereits in manchen US-amerikanischen Städten und nun erstmals auch in Österreich umgesetzt wurde, lehnen 73 Prozent der Befragten strikt ab. Wobei Jüngere eine solche Regelung noch eher begrüßen würden als Ältere (19 Prozent der 18- bis 29-Jährigen gegenüber 14 Prozent der 50- bis 65-Jährigen).

Was meinen Sie?

Sind Sie für ein Rauchverbot in der eigenen Wohnung?

Ergebnisse anzeigen

Kommentare

Ich bin selbst Nichtraucher, aber meine Gäste dürfen in meinem Wohnzimmer gern rauchen.

Glaub`, die Zigarette könnte der Zündschnur sein um den korrupten Justiz endlich den gar ausmachen. Revolutionen hat man auch wegen ander belanglose Dinge angefangen.

123harry

frag ich dich wass du isst??????

123harry

hallo was soll das ,bin ich entmündigt ??

Seite 1 von 1