Bitte nicht ausprobieren! von

Gefährlicher Trend:
Zahnpasta in Vagina

Immer mehr Frauen folgen derzeit angeblich einem Trend, der ebenso unsinnig wie gefährlich ist: Sie schmieren sich Zahnpasta in ihre Vagina. Während der vermeintliche Nutzen ausbleibt, können die Schäden groß sein.

Dem Einfallsreichtum mancher Menschen scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Derzeit sollen sich immer mehr Frauen Zahnpasta in die Vagina schmieren? Warum? Diese Praktik soll die Vagina verengen. Was natürlich ein ausgemachter Unsinn ist. Und gefährlich obendrein. Experten warnen vor dem fragwürdigen Trend.

Passend dazu: Der Trend zur Barbie-Vagina

"Fast alles, was man in die Vagina schmiert, stört das natürliche Gleichgewicht der Vagina, das aus sehr vielen positiven und hilfreichen Bakterien besteht", sagt Dr. Mandy Mangler, Chefärztin der Klinik für Gynäkologie am Auguste-Viktoria-Klinikum, gegenüber "ProSieben". Mögliche Folgen seien lokale Entzündungen, Ausfluss und Schmerzen bis hin zu schweren Eierstockentzündungen.

Auch interessant: Die größten Fehler bei der Intimhygiene

Wie Christian Albring, Präsident des deutschen Berufsverbands der Frauenärzte, gegenüber "focus.de" erklärt, könne besagte Praktik sogar Unfruchtbarkeit oder eine lebensgefährlichen Bauchfellentzündung nach sich ziehen. Wer das Gefühl hat, seine Vagina sei zu weit, kann es mit Beckenbodentraining versuchen. Zahnpasta dagegen gehört in den Mund - und sonst nirgendwo hin!