X Factor von

Adieu Volker

"Sexy" bringt ihm kein Glück. Wackelkandidatin Monique diesmal sicher weiter.

X Factor - Adieu Volker © Bild: VOX/Schmidt

Selbstsicher stand er auf der Bühne, lieferte die klassische Volker-Show ab - und musste am Ende doch den Hut ziehen. Für den 44-jährigen Schützling von Juror Till Brönner ist die "X Factor"-Show vorbei. Dafür durfte sich Monique freuen: Erstmals ist die Wackelkandidatin sicher in die nächste Runde gerutscht.

Die dritte Live-Show von "X Factor" widmete sich voll und ganz den 80ern. Favoriten-Duo Nica & Joe überzeugte mit "One moment in time" nicht jeden der drei Juroren, während der zweite Favorit David Pfeffer mit "Every breath you take" voll abräumte. Und auch eine weitere Kandidatin ersang sich das Lob der Jury. Ausgerechnet Nesthäkchen und Wackelkandidatin Monique lieferte mit "Time after time" wunderbar ab. Sarah Connor war sich nach dem Auftritt sicher: "Jetzt hast du mir gezeigt, dass ich mich letzte Woche nicht falsch entschieden habe." Zur Erinnerung: In der zweiten Live-Show entschied sich Sarah für Monique und gegen Gladys, die daraufhin "X Factor" verlassen musste.

In dieser Woche traf es nach Gladys wieder einen von Tills Schützlingen: Volker Schlag wurde rausgewählt. Er lieferte im Leo-Mantel und begleitet von zwei lasziven Tänzerinnen mit "Sexy" von Marius Müller-Westernhagen zwar eine fehlerfreie Vorstellung ab, kam bei der Jury aber nur begrenzt gut an. Obwohl er Sarah Connor ein Animal-Print-Unterhöschen überreichte, war sie von Volkers Show nicht überzeugt. Sie fragte sich, ob Volkers Stimme auf einer CD, ganz ohne Show rundherum, noch immer interessant wäre. Und auch Das Bo war sich nicht sicher, ob er Volker ein ganzes Konzert lang spannend fände.

Die Zuschauer sahen das ähnlich und verpassten ihm zusammen mit Bos Kandidaten Kassim, der mit "Sweet Dreams" angetreten war, die wenigsten Stimmen. Die Jury bliebt auch beim Stechen der beiden Jungs bei ihrer Meinung - und Volker musste den Hut nehmen. Somit hat Das Bo immer noch vier heiße Eisen im Feuer, während sowohl Sarah als auch Till nur noch mit jeweils zwei Kandidaten in die Live-Shows gehen können.

Weiterführender Link:
Alle Infos zu X Factor auf vox.de