Wurz und Pocher beim Schneemobil-Duell: Saalbach-Hinterglemm wird "Monte Carlo"

Promis matchen sich mit 70 Sachen mitten im Ort Mit dabei: Konsel, Naddel, Saxx und Sunrise Avenue

Von 3. bis 5. Dezember wird Saalbach-Hinterglemm wieder zum "Monte Carlo" des Wintersports: Beim "Großen Preis von Saalbach-Hinterglemm" können waghalsige Fahrer mit einem Schneemobil - einer Art Motorschlitten für den Schnee - mit einer Spitzengeschwindigkeit von mehr als 70 km/h durch den Salzburger Skiort düsen. Mit an den Start gehen die Autorenn-Profis Alexander Wurz, Christian Klien, Sakon Yamamoto und Adrian Sutil, aber auch der deutsche Komiker Oliver Pocher.

An die 20.000 Zuschauer werden erwartet, wenn sich am ersten Dezemberwochenende die 24 Teams zum vierten Mal ein Snowmobile-Duell durch den Pinzgauer Skiort liefern. Von klimatischen Bedingungen sind die Veranstalter der winterlichen Version des Formel 1-Klassikers Monte Carlo im Gegensatz zu den Vorjahren nicht mehr abhängig. Ein 15.000 Kubikmeter großes Schneedepot soll dafür sorgen, dass die 850 Meter lange, durch den Ort führende Rennstrecke auf jeden Fall befahren werden kann, denn "es darf uns nie wieder passieren, dass wir absagen müssen", meinte Peter Mitterer, der Bürgermeister der Pinzgauer Gemeinde.

Veranstalter: "Prüller ist unser Botschafter"
"Wir haben etwas zu bieten, was andere Skigebiete nicht haben", so der Veranstalter Andreas Wernig. Alleine Mundpropaganda würde die Rennfahrer zum Motorschlitten-Event "Swatch Snow Mobile 2010" locken. "Heinz Prüller ist einer unser wichtigsten Botschafter", erklärte Wernig. Auch der bei der Pressekonferenz anwesende einstige AS Roma- und Rapid-Torhüter, Michael Konsel, wird mit einem dieser "Höllengeräte" fahren: "Das Wichtigste ist, dass sich keiner verletzt", sagte er.

Mit dabei: Naddel und Gitta Saxx
Als prominente Zaungäste werden unter anderem Dieter Bohlens Ex-Freundin Nadja Abd El Farrag alias "Naddel" oder Gitta Saxx, das "Playmate des Jahrhunderts" erwartet. Mehrere Partys und ein Live-Auftritt der Finnenrocker Sunrise Avenue bilden das Rahmenprogramm der Motorschlittenrennen.

(apa/red)