"Wortwahl erinnert an den Nazi-Jargon":
Neue Wiener FPÖ-Plakate erzürnen Grüne

Kritikpunkt: "Zu viel Fremdes tut niemandem gut" Zweites Wahlplakat nimmt direkt die SPÖ ins Visier

"Wortwahl erinnert an den Nazi-Jargon":
Neue Wiener FPÖ-Plakate erzürnen Grüne © Bild: APA/Neubauer

Die FPÖ sorgt mit ihrer neuen Plakatkampagne zur Wien-Wahl wieder für Aufregung. Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache wirbt ab sofort großflächig für "Mehr Mut für unser 'Wiener Blut'". Empörung bei den Grünen herrschte allerdings über den Zusatz: "Zu viel Fremdes tut niemandem gut." FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl versteht die Aufregung nicht. Die Kritiker hätten "keinen Dunst von Wiener Tradition", sagte er.

Rund 1.000 Plakate hat die FPÖ in Wien affichiert, Straches Partei prescht damit als erste mit einer großangelegten Kampagne im Wiener Wahlkampf vor. Auch die SPÖ gerät dabei ins Visier der blauen Wahlkämpfer: "Wo Rot regiert wird abkassiert - Außer wenn die SPÖ Wahlen verliert", heißt es in einem zweiten Sujet. Slogan-Übergreifendes Motto: "Deshalb Ja zu HC Strache." Verantwortlich für die Gestaltung zeichnet FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl, der auch Wahlkampfleiter ist.

"Erinnert an Nazi-Jargon"
"Diese Kampagne ist das Mieseste an Ausländerhetze, was seit langer Zeit in Wien plakatiert worden ist", reagierte der nicht amtsführende Stadtrat der Wiener Grünen, David Ellensohn, und forderte den Stopp der FPÖ-Plakatwelle. "Die Wortwahl erinnert an Nazi-Jargon. Die Kampagne ist ein weiterer Tiefpunkt im Wiener Wahlkampf", meinte er in einer Aussendung. Die FPÖ schrecke "wie gewohnt vor nichts mehr zurück".

"Mit Rassismus hat das überhaupt nichts zu tun", konterte Kickl und wies die Vorwürfe "aufs entschiedenste zurück". Der Begriff "Wiener Blut" sei ein Synonym für die Tradition der Bundeshauptstadt. Man wolle allerdings sehr wohl eine Zuwanderungsdebatte - "die wir nicht ausgelöst haben" - führen.

SPÖ: "Abstoßend und widerlich"
Nach den Grünen übten auch Vertreter der regierenden SPÖ heftige Kritik an den Sujets ("Mehr MUT für unser "Wiener Blut"). Die Plakate seien in ihrer Diktion so "abstoßend und widerlich", dass nahezu jeder zunächst an eine satirische Fälschung glaube, zeigte sich SP-Rathaus-Klubchef Siegi Lindenmayr in einer Aussendung entsetzt.

Die Slogans stünden in der Tradition der "xenophoben, menschenverachtenden und aufhetzerischen Aussagen" der FPÖ unter Parteichef Heinz-Christian Strache. Dessen berühmte "drei Bier" scheinen bei der Auswahl nun endgültig den Weg in die Blutbahn gefunden zu haben, mutmaßte der rote Klubobmann. Auch SPÖ-Landesparteisekretär Christian Deutsch wetterte: "Die aktuelle Plakat-Kampagne der FPÖ lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: Wenn Strache das 'Wiener Blut' schützen will, dann kommt dies rassistischer Hetze gleich, die klar Anleihen an der 'Blut und Boden'-Diktion des Nationalsozialismus nimmt." Die FPÖ zeige damit einmal mehr ihr wahres Gesicht.

Strache gebe sich gerne jung und dynamisch. Die aktuelle Kampagne aber mache klar, dass die Partei "von vorgestern" sei. Diese Ambivalenz habe sich zuletzt im Wahlkampf von Barbara Rosenkranz gezeigt, wo es der FPÖ-Präsidentschaftskandidatin nicht gelungen sei, sich glaubwürdig von nationalsozialistischem Gedankengut zu distanzieren.

(apa/red)

Kommentare

H.C.S. Hoffe du wirst der neue Bürgermeister unserer Stadt!

melden

.. und Schuld hat nur der vermaledeite Schluckauf... EffPähÖh Strategen wieder einmal im Hinterzimmerl. HaCeh legt sein Spiegerl auf den Tisch, greift in seine Brusttasche, nimmt Briefchen und Saugröllchen.
Kickl: "A HaCeh host fia mi a wos?"
HaCeh: "soibstvaständlich - aba zerst bin i"
"I glaub do denkt grad wer an mi- i kriag an Schluckauf"
HaCeh nimmt erwartungsfroh das Röhrchen. Schnifft kräftig. Und da ist er! Der Schluckauf. Der kleine Kopfwackler reichte aus. Blut rinnt aus der Nase.
"Herst Kickl- des mocht dir eh nix. sorry"
Kickl: "Na i niamm liaba mei eigenes Röhrdl. Wasst eh: Zuviel Fremdes..." Kickl reisst die Augen auf und brüllt:
"HaCehhhh-- i hobs! des is wia a Vorsehung! I wass jetzt wia mia den Wohlkompf anlegn. Hurch zua!"
...der Rest ist Geschichte...

melden

Re: .. und Schuld hat nur der vermaledeite Schluckauf... da fällt mir nichts zu ein...

melden

Wiener... Wann sollen Wir anfangen Uns zu wehren ???
Und wenn H.C. das für Uns macht na dann bitte.......

stabilis melden

Re: Wiener... So ist es!

Keiner will den HC wirklich und er soll sich das auch nicht einbilden, aber solange er der einzige ist der diese Themen des Volkes verarbeitet solange ist er uns näher als die Weltfremden der ROT/GRÜN Politik oder auch die Orientierungslosen bei der ÖVP.

Übrigens - der Sager von Barack "Islam" Obama hat in Amerika das Fass zum überlaufen gebracht, würde mich wundern wenn der nochmals gewählt würde! Schade um die Demokraten in den USA!

galileo2
galileo2 melden

\"Zu viel Fremdes tut niemandem gut\" na ganz so unrecht hat er ja auch nicht. die roten u grünen gutmenschen schwingen natürlich wieder mal die NAZI-KEULE
war ja auch nichts anderes zu erwarten. mal ganz ehrlich, man kann’s auch übertreiben mit der Multikulti Gesellschaft, denn irgendwann kippt das ganze mit der Überfremdung. Wollen wir das in wien?? Wenn rot grün in wien kommt, dann gute nacht wien.

Woodentree melden

Re: \\ Die roten und grünen "Gutmenschen" (ein noch bescheuerter Begriff als "ewig gestrige, mEn) schwingen deshalb die Nazikeule, weil es nicht mehr viel braucht. Die FPÖ war immer schon rechts, was an sich kein Problem ist, da zu einem breiten, politischen Spektrum nun mal beide Seiten gehören.
Aber wer ständig mit vorbelasteten Begriffen wie Überfremdung oä um sich wirft, braucht oft nur einen weiteren Schritt und ist dort, wo wir vor 70 Jahren waren.
Damit will ich nicht sagen, dass HC die Arier zu neuem Glanz führen möchte, aber ich könnte die FPÖ in ihrer jetzigen Zusammensetzung nicht mit gutem Gewissen wählen, denn für die ist alles Fremde schlecht.
Multikulti gehört dazu. Man kann nicht einerseits die großartige mediale Vernetzung loben und im gleichen Atemzug Multikulti verdammen.

stabilis melden

Re: \\ Ganz ehrlich: die rechten Diktaturen haben vollens versagt, jeder weiss das und die Gefahr besteht auch nicht!

Aber auch die linken Diktaturen sind total untergegangen! Der einzige Unterschied ist nur das die den WK II nicht verloren haben, der Untergang kam erst 50 Jahre später (leider!).

Im Endeffekt brauchen wir weder rechts noch links - wir brauchen die vernünftige Mitte - und dies sind das Gros der Menschen in Österreich.

Wir wollen keine Islamisierung, keine Überfremdung, aber wir gehen gerne zum Griechen, Italiener und zum Würstelstand. Wir sind nicht FREMDENFEINDLICH, wir sind nur nicht bereit uns die mittelalterlichen islamischen Werte aufdrängen zu lassen - nein Danke!

Und das verstehen die linken Politiker zu wenig und die rechten nutzen das aus! Das ist aber alles!

Bananenbiager melden

Wiener Blut? HC willkommen in 2010!
Wiener Blut,- aus der k.u k. Monarchie?
Tschechen, Ungarn, Slawen, Juden usw. haben Wien geprägt.

Da hat ihr Wiener Blut ein Stau im Kopf verursacht.

Gratuliere zum Wahlverlust

melden

Re: Wiener Blut? Genau daraus besteht Wiener Blut!
Und aus einer Reblaus Namens Hans Moser!
Hast du die moslemischen Türken vergessen?
Nein- die gehören und passen nicht dazu....

stabilis melden

Re: Wiener Blut? Niemand ist bei uns wirklich fremdenfeindlich, nur will niemand die islamisch - mittelalterliche Kultur bei uns haben, fertig.

Österreich ist ein gutes Land, nicht fremdenfeindlich, aber eben nicht bereit für Kopftuch, Burka, Frauenzwangsehen und Steinigungen etc. - und solange der Islam das selbst nicht in den Griff bekommt ist das genauso abzulehnen wie die Beschneidung von Frauen im Senegal! Das würde auch niemand unterstützen, oder?

Aber die Ungarn, Polen, Slowaken, Slowenen etc. sind und waren immer schon nahe Verwandte! Also hinkt der Vergleich gewaltig!

torkwato melden

Das geht zu weit Die FPÖ mag ja einige Themen zurecht ansprechen. Thematisieren und Lösungen zu haben sind aber zweierlei Paar Schuhe. Und diese Sprache geht einfach zu weit. Sie überzeichnet und polarisiert, ohne zu helfen. Im Gegenteil. Sie schadet jedem vernünftigen Umgang mit dem Thema Integration/Zuwanderung, das wir -durchaus mit unseren Maßstäben- gestalten müssen.

stabilis melden

Re: Das geht zu weit Nein, geht es nicht! Politik muss polarisieren!

Integration und Zuwanderung aus nicht islamisch - mittelalterlichen Regionen will jeder haben, aber nicht so wie es jetzt lauft! Und die FP ist eben der einzige (leider) der das thematisiert! Das ist aber schon alles, es gibt keine weiteren Stärken des HC.

Sobald Österreich die Islamisierung gestoppt hat wählen die Leute auch nicht mehr den HC.

melden

Strache Wo du recht hast, hast recht!!!! Und was gesagt werden muss, gehört gesagt!

melden

Re: Strache Eigentlich müssen wir Leuten wie Haider und Strache sehr dankbar sein!
Ohne sie hätten wir dank SPÖ schon einen türkischen Bürgermeister und zweisprachige Ortstaferln in Wien!
Was heißt Wien nochmal auf Türkisch?

mfp7764 melden

Re: Strache an write.super genau so is es -einfach klasse die meldung

stabilis melden

Es reicht! Also eines ist vollkommen klar: der Islam mit seinen Auswirkungen und Auswüchsen (Steinigung, Zwangsehen, Unterdrückung der Frauen, Machokultur etc.) passt nicht zu unserer modernen Kultur und unserer aufgeklärten Gesellschaft.

Das mag einigen nicht passen (rot/grün) und einigen zu Gute kommen (dem blauen Populisten HC), aber wie man es abwägt, es ist (leider) die Wahrheit.

Die Veränderung hat seitens des Islam zu erfolgen, möglicherweise in 200 Jahren sind dann die Islamisten soweit bei uns eingebürgert zu werden. Im Moment ist das abzulehnen!

Daher fordere ich einen Einwanderungsstop für alle Nicht EU Bürger (nur im Ausnahmefalle) und eine Anwerbung von Zuwanderern aus der EU (Spanien, Portugal, Griechenland, Lettland etc.) - wir haben genug Leute in den eigenen Reihen!

stabilis melden

Re: Es reicht! Und ein EU Betritt der Türkei ist ein für alle Mal auf mindest 100 Jahre zu verschieben! Macht den Türken keine Hoffnungen, aber gerne eine starke Partnerschaft und Zusammenarbeit! Das reicht aber und stärkt sogar die Türkei!

Die Türkei kann sich als der Puffer zwischen der islamischen und westlichen Welt etablieren, mit allen Vorteilen beider Seiten!

melden

Re: Es reicht! BRAVO !!!
Besser ist es nicht auszudrücken!

melden

tja... ich wünschte es wäre anders... ... aber leider stimmt das... die Moslems könnens einfach nicht mit anderen Religionen...

Hinduisten, Buddisten, Juden, Christen, usw. --- Jeder kann mit Jedem - alles kein Problem...! Aber die Moslems könnens mit niemanden - und niemand kanns mit ihnen...

Wie gesagt - ich wünschte es wäre anders - aber die halten ja den Rest der Welt für gestört, weil wir beispielsweise unsere Fraueb nicht wie Sch****e behandeln...

stabilis melden

Re: Es reicht! So ist es leider!

Der Islam leidet selbst unter diesen Auswüchsen, ich bin mir sicher das 95% der Islamisten kein Interesse an Extremen und Unterdrückung haben, aber die 95% schaffen es nicht ihre verrückten 5% in den Griff zu bekommen!

Schau in den Iran was sich da abspielt, oder auch in der Türkei etc. - für uns im Westen lebenden Menschen UNZUMUTBAR!

Daher ist dem Islam klar die Türe zu weisen, diese Religion kann nicht von uns in der Form akzeptiert werden, die sollen ihre Probleme erst lösen und dann in 100 Jahren wieder anklopfen! Alles andere führt vielleicht zu dem Bürgerkrieg / Religionskriegsszenario der CIA ....

Also ich brauche das nicht! Jeder ist willkommen der sich 100% integriert, alle anderen bitte raus aus Österreich!

8Nostradamus melden

Prognose CIA http://de.altermedia.info/general/cia-studie-210408_13861.html
www.cia.gov (bitte selber suchen /englisch)

Laut einer Studie erwartet sich die CIA bis zum Jahre 2020 einen Bürgerkrieg in Deutschland.
Es ist zwar nur eine "Prognose", die jedoch zeigt, dass man sich in den USA darüber Gedanken macht.

Denkt Österreich über so ein Szenario nach?

Vielen Dank Herr Strache! Sie rollen nur einen Kieselstein und wir spüren dann die Lawine!

stabilis melden

Re: Prognose CIA Also der HC hat nicht die Macht diese Lawine anzustossen, da wird er voll überschätzt. Figuren wie Hitler und Stalin konnten auch nur in der Unaufgeklärtheit des Volkes gedeien, das ist aber heute in der Medienwelt so nicht mehr möglich - alle werden sehr rasch entlarvt.

Viel gefährlicher sind die globalisierten Kapitalisten, die üben wirklich die Macht aus und kontrollieren alles zu ihren Gunsten. Da muss man aufpassen, wenn denen ein Bürgerkrieg passt sind die in der Lage ihn anzuzetteln.
Und die werden nicht BLAU verwenden sondern Rot/Grün zum Aufstand - die Linken sind da viel empfänglicher wegen jedem Pfurz auf die Strasse zu gehen - siehe Uni Wien letztes Jahr - total für nichts!

Rot/Grün ist die eigentliche Gefahr in dem Land!

8Nostradamus melden

Re: Prognose CIA p.s.
Gewalt führt zwangsweise zur Gegengewalt.
Jemand der arm ist, hat noch Hoffnung reich zu werden. Jemand der "ungebildet" ist, hofft auf Bildung für seine Kinder.

Jemand der seine Würde verliert, ist hoffnungslos verzweifelt und dann nützt keine Drohung mehr.

melden

Re: Prognose CIA Das is ja ein fake!!! Sowas geht die CIA gar nichts an. Die CIA arbeitet nur für die USA.

melden

wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? lieber Pagemaster, sperrt doch endlich diesen write, da kommt ja nur rechtextremer, beleidigender und diskriminierender Inhalt!!!!!
Sowas braucht hier echt keiner!!!!!!!!

melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? nein, nicht diskriminierend - diskremnierend!

thenexturigeller melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? ich bin ihrer meinung, suuupppie, was den "lieben" herrn write betrifft. besser, man würde ihn hier gar nicht mehr zu wort kommen lassen. doch andererseits herrscht in unserem land - und auch hier in diesem forum - freie meinungsäußerung. und auch wenn uns seine aussagen nicht passen - ich bin dafür, jeden das sagen zu lassen, was er denkt (so lange es in einem erträglichen rahmen stattfindet) und mit den eigenen argumenten dagegen anzutreten.

melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? Völlig Richtig!
In der Sowjetunion waren andere Meinungen als der eigene wirre Starrsinn auch nicht gewünscht!
Weshalb sollten in einem öffentlichen Forum einige moslemische Mitbürger wie 1110_Wien anders denken- ihre Religion (Iran, Emirate, Türkei) toleriert ja nichts- schon gar kein anderes Denken!

melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? PS Suuupie
Lerne schnell Deutsch (lasen etc...)- sonst sehe ich schwarz für die Staatsbürgerschaft!

thenexturigeller melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? herr write, bzgl. korrekter rechtschreibung sollten sie mal lieber vor der eigenen türe kehren, nicht wahr?

melden

an write tja, meine Rechtschreibung ist eben nicht besser, mal abgesehen dass dies eher Schlamigkeitsfehler sind.
Aber gut, dass sie mich belehren, so bekomme ich vielleicht auch mal die Staatsbürgerschaft ;)
Aber für solche Staatsbürger wie dich müssen wir uns ja alle schämen!!

melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? Ich tippe eher auf Legasthenie, die ist mit etwas Training aber in den Griff zu bekommen.
Aber danke an euch für die Ehre, mich und meine Meinung so zu fürchten!
Es zeigt aber leider, dass weder Muslime noch Linke Toleranz anderen Meinungen gegenüber haben!

melden

an write tja, ganz deutsch ist das aber auch nicht, was du da schreibst!!!
Mal abgesehen, dass das alles absoluter Mist ist, was du von dir gibst, nicht nur hier bei diesen Betrag.
So einen Schwachsinn lesen zu müssenhat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun, das ist ja schon Belästigung!!

melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? Hast du eigentlich auch etwas zu sagen- eine Aussage?
Oder gibst du nur unsinniges sinnloses Gebrabbel von dir?
Auf mich wirken deine Beiträge, wie wenn du mit der Absintflasche vor dem PC sitzt und zwischen den Glaserln was schreibst.
Der Sinn hier ist doch Inhalte zum Thema zu veröffentlichen, nicht nur unsinnige Beleidigungen.
Wenn du nichts zu sagen hast kauf dir einen Hering, mit dem kannst du dann Konversation üben...

stabilis melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? Meinungsfreiheit! Auch wenns (leider) oft sehr dumm ist.

melden

Re: wie lange will man write hier noch schreiben lasen????? write, bitte kritisier du nicht Leute weil sie nicht anständig deutsch können. Wenn ich mir deine Beiträge so durchles, kommts mir auch speiübel...

Seite 1 von 2