World Records Day von

Jagd auf Rekorde startet

Tausende Menschen weltweit wollen einen Eintrag ins Guinness-Buch

Lasha Pataraia aus Georgien zieht einen Lkw nur mit seinem Ohr. © Bild: VANO SHLAMOV/AFP/Getty Images

Die Rekordjagd ist eröffnet: Zum achten Mal wurde am Donnerstag der "Guinness World Records Day" ausgerufen. Hunderttausende Teilnehmer haben sich nach Angaben der Veranstalter weltweit angemeldet.

420.000 Schüler gehen allein in den USA an den Start, um mit "Sport Stacking" (Becherstapeln) den Eintrag ins Guinness-Buch zu schaffen. Mit verrückten Ideen können auch die Deutschen mithalten: In Hamburg etwa will ein Kandidat in Rekordzeit Kokosnüsse mit den Händen zerschlagen. Ebenfalls in Hamburg hat der Fahrer Jens Scherer bereits Donnerstagfrüh einen Weltrekord aufgestellt: Er schaffe es binnen zwei Minuten so viele enge Runden wie möglich mit einem VW Golf auf dem Eis zu fahren, wie keiner vor ihm.

In London wollen sich 28 Menschen in einen Mini-Cooper quetschen. Einer musikalischen Herausforderung stellt sich der 15-jährige Australier Lachlan Phelps. Er will den Rekord für den längsten Ton auf dem Blasinstrument Didgeridoo brechen. Der 32-jährige Lasha Pataraia aus Georgien zieht einen acht Tonnen schweren Lastwagen mit seinem Ohr und möchte es damit ins Guinnes-Buch der Rekorde.

Insgesamt sind neun Rekordversuche sind offiziell angemeldet.

Kommentare