Wollte wissen, "was das für ein Gefühl ist": Teenagerin tötete neunjährige Nachbarin

USA: Kleines Mädchen wurde erwürgt und erstochen 15-Jährige seit 2007 wegen Depressionen behandelt

Wollte wissen, "was das für ein Gefühl ist": Teenagerin tötete neunjährige Nachbarin © Bild: APA/EPA/Maxwell

Im US-Bundesstaat Missouri hat eine 15-Jährige nach den Feststellungen der Justiz eine neunjährige Nachbarin nur deshalb umgebracht, um festzustellen, "wie sich das anfühlt". Wie das Gericht in Cole bei Jefferson City mitteilte, beging die 15-Jährige ihre Tat bereits am 21. Oktober. Sie habe das kleine Mädchen erwürgt und erstochen. Das Gericht habe beschlossen, sie wie eine Volljährige zu verurteilen.

Die Täterin habe ausgesagt, dass sie das kleine Mädchen "nur so" getötet habe - "um zu wissen, was das für ein Gefühl ist". Sie habe den Ermittlern die Leiche der Neunjährigen gezeigt, die zuvor nichts getan habe, das den Gewaltausbruch erklären könne.

Schon Tage vor der Tat habe die 15-Jährige zwei Löcher im Wald ausgehoben, um die Leiche verschwinden lassen zu können. Bisher war die 15-Jährige nicht straffällig geworden. Sie war eine gute Schülerin. 2007 hatte sie jedoch einen Selbstmordversuch unternommen und wurde danach wegen Depressionen behandelt. (apa/red)