Eisbahnspektakel von

Wok WM 2015:
Stefan Raab mit vollen Hosen

Moderator versuchte mit 5 Kilo Blei in der Unterhose den Konkurrenten wegzudüsen

  • Wok WM 2015
    Bild 1 von 23 © Bild: ProSieben/Willi Weber

    Stefan Raab bei der Wok WM 2015

  • Wok WM 2015
    Bild 2 von 23 © Bild: ProSieben/Willi Weber

    Wok WM 2015

Der Mann kennt alle Tricks: Stefan Raab setzte bei der 13. Wok WM auf eine ganz besondere Hosenfüllung. Er packte 5 Kilo Blei in seine Unterwäsche. Am Stockerl ist er jedoch trotz voller Hose vorbeigeschlittert.

Wenn sich Männer und Frauen furchtlos in einen Wok werfen und damit die Eisbahn runterdüsen, ist Wok-WM-Zeit. Mit dabei natürlich Erfinder Stefan Raab, der beim diesjährigen Megaspektakel auf volle Hosen setzte. 5 Kilo Blei packte der Moderator in seine Unterwäsche, um an Gewicht zuzulegen und somit schneller zu sein. Eine Sekunde konnte er damit tatsächlich einsparen - für den Podest hat es trotzdem nicht gereicht.

Wok WM 2015
© ProSieben/Willi Weber Spektakel Wok WM

Die Medaillen schnappten sich die Ex-Rodler Armin Zöggeler (Gold) und Georg Hackl (Silber). Bronze ging an Raabs Erzrivalen Joey Kelly. Im Vierer-Bewerb hatte Team Österreich mit Prock, Marc Pircher, Ulrike Kriegler und Janine Flock die Nase vorne.

Wok WM 2015
© ProSieben/Willi Weber Goldmedaille für Team Österreich

Raab, der nur im Einzelbewerb startete und dort auf Platz 4 landete, sorgte trotzdem mit seinem Blei-Einsatz für das meistdiskutierte Thema des Abends. Hackl bescheinigte dem Wok-WM-Mastermind mit dem ordentlich ausgebeulten Hinterteil ein "eigenwilliges Bikini-Höschen". Und Raabs Team musste den Moderator gar in den Wok heben, weil dies mit dem Extragewicht eigenstänidg unmöglich war.

Wok WM 2015
© ProSieben/Willi Weber Da war er noch siegessicher...

Dass es trotz des großen Einsatzes nur für Platz 4 reichte, wurmte den ehrgeizigen Pro-Sieben-Mann. Für das nächste Jahr möchte er weiter an seinem Outfit basteln. Was er sich wohl dann in die Hose packt?

Kommentare