Wohnung in Linz ausgebrannt: 30 Personen von der Feuerwehr in Sicherheit gebraucht

Zwei Menschen erlitten bei Brand leichte Verletzungen Große Menge Feuerwerkskörper in Wohnung entdeckt

Wohnung in Linz ausgebrannt: 30 Personen von der Feuerwehr in Sicherheit gebraucht

30 Personen mussten vor einem Brand in einer Dachgeschoßwohnung im Linzer Stadtteil Neue Heimat flüchten. Die Feuerwehr fand eine größere Menge Feuerwerkskörper am Brandort. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Die Feuerwehr rückte gegen 2.40 Uhr aus. Als die 27 Mann in sieben Fahrzeugen zu dem dreigeschoßigen Gebäude kamen, stand eine Mansardenwohnung bereits in Vollbrand. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet machten sich die Helfer auf die Suche nach den beiden Mietern. Diese konnten sich jedoch selbst in Sicherheit bringen. Sie erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Geschätze 50.000 € Schaden
In der Wohnung wurden größere Mengen Feuerwerkskörper gefunden. Sämtliche 30 Bewohner des Hauses wurden deshalb in Sicherheit gebracht. Die Wohnung brannte aus. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird eine nicht ausgedämpfte Zigarette vermutet. (APA/red)