Schöner Wohnen von

Deko-Tipps für Sparefrohs

Lust auf Veränderung, aber wenig Geld? So peppen Sie Ihre Wohnung im Nu auf.

Frau küsst Sparschwein © Bild: Thinkstock

Wenn wir gefragt werden, was wir in unserer Wohnung gern verändern würden, müssen wir nicht lang überlegen: Eine neue Couch wär' fein, und auch das Küchenmobiliar hat schon bessere Zeiten gesehen... Wenn da nur nicht die Sache mit dem Sparschweinderl wär, das so einen ausgehungerten Eindruck macht. Wir sagen: Kein Problem! Auch mit wenig Geld lässt sich die Wohnung ordentlich aufmöbeln. Wir haben die besten Deko- und Möbeltipps für Style-Fans mit einer schmalen Geldbörse!

THEMEN:

1. Couch aufpeppen

Seit Jahren schon die gleiche Couch im Wohnzimmer? Doch für eine neue reicht im Moment die Kohle nicht? Dann verpassen Sie der aktuellen doch einfach einen frischen Look: Neue Sofakissen verbreiten ein wunderbar neues Wohngefühl. Für besonders Kreative: Nähen Sie die Polsterbezüge selbst. Kissen aus alten Jeans oder Stoffresten lassen sich günstig herstellen und sehen toll aus.

Kissen auf Sofa
© Thinkstock Neue Kissen verleihen auch der altgedienten Couch einen frischen Look.

2. Freche Früchtchen

Wenn Sie Ihre Wohnung stets mit Blumen dekorieren möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie legen sich eine Menge Verehrer zu oder Sie schenken sich selbst alle paar Tage einen Strauß. Während Ersteres vermutlich ziemlich zeitaufwendig ist, frisst Zweites ganz schön viel Geld. Daher eine günstige, praktische und einfache Alternative: Stellen Sie statt der Blumen eine Schüssel Früchte auf die Anrichte. Äpfel, Weintrauben, aber auch ein knackiger roter Paprika zaubern Farbe und ein Gefühl der Frische in Ihr Zuhause.

3. Unisono

Flohmarktmöbel sind billig und verbreiten ein besonderes Flair. Einziger Wermutstropfen: Oft passen sie nicht zusammen. Wenn Sie's lieber einheitlich haben, greifen Sie zu Eimer und Pinsel und verpassen Sie den guten Stücken einen neuen Anstrich in derselben Farbe. Zum Beispiel sechs verschiedene, doch gleich gestrichene Stühle um den Esstisch herum - sieht toll aus!

4. Stauraum mit Stil

Was tun, wenn Sie mehr Stauraum brauchen, Ihre aktuelle Finanzlage aber keinen neuen Schrank erlaubt? Die Antwort lautet: Auf den Flohmarkt gehen und eine alte Truhe ergattern. Die schluckt nicht nur haufenweise Krimskrams, sondern ist auch noch ein origineller Blickfänger!

5. Bunter Hingucker

Manche Dinge lassen sich einfach nicht verstecken. Z.B. die sperrige Leiter, die Sie brauchen, um auch an die höchste Stelle Ihres Bücherregals oder Einbauschranks zu gelangen. Da hilft nur eines: Statt es zu verstecken, das gute Teil ordentlich in Szene setzen! Streichen Sie die Leiter in Ihrer Lieblingsfarbe und lehnen Sie sie an die Wand. So ein Farbklecks macht ordentlich was her! Oder: Mit einem prächtigen Blumenstrauß dekorieren. Dann rückt der Kletterbehelf automatisch in den Hintergrund.

Alte Leiter, geschmückt mit einer Laterne und Blumen
© Thinkstock Was sich nicht verstecken lässt, setzen Sie in Szene.

6. Für Bücherwürmer

Sie brauchen einen neuen Beistelltisch? Nichts einfacher als das! Nehmen Sie ein paar Bücher (je größer, desto besser!), stapeln Sie sie übereinander - und fertig ist das Tischchen. Verleiht Ihrer Wohnung einen besonders kreativen Look. Und das Beste daran: Wenn Sie den Tisch nicht mehr brauchen, wandert er einfach wieder ins Bücherregal zurück.

7. Gut gebettet

Lust auf ein neues Bett? Aber leider nicht genügend Geld? Dann basteln Sie Ihrem Schlafmöbel doch einfach ein neues Kopfteil. Das ist viel einfacher, als es sich anhört. Alles, was Sie dazu brauchen, ist eine Spanplatte in der Breite Ihres Betts und ein Stück Stoff, das etwas länger und breiter ist als die Platte. Breiten Sie den Stoff über das Holz und tackern Sie ihn auf der Rückseite fest. Schon erstrahlt Ihr Bett im neuen Look!

8. Natur pur

Bevor die Mäntel und Jacken dauerhaft auf der Anrichte im Vorzimmer landen, basteln Sie doch eine Kleiderstange - und zwar aus einem Ast! Das geht so: Montieren Sie zwei oder mehrere Metallhaken an die Wand (je nachdem, wie lange der Ast ist), auf die Sie dann das Gehölz legen. Kleiderhaken draufhängen - und schon ist Ihre neue Kleiderstange fertig.

9. Tischlein, deck Dich

Anstatt die alten Koffer im Abstellkammerl verstauben zu lassen, zaubern Sie aus ihnen einen urigen Tisch. Stapeln Sie sie Gepäckstücke übereinander, legen Sie eine Holz- oder Plexiglasplatte oben drauf - und die Verwandlung ist perfekt. Kleiner Tipp: Falls Sie keine alten Koffer parat haben, dennoch aber gerne einen solchen Tisch hätten - am Flohmarkt werden Sie sicher fündig!

10. Dufte Deko

Ein Töpfchen frischer Kräuter versorgt Sie nicht nur konstant mit einer herrlichen Würze, sondern peppt obendrein auch noch Ihre Küche auf. Auf der Fensterbank platziert eignen sich die Pflänzlein als hübscher Hingucker.

Kräuter auf der Anrichte in der Küche
© Thinkstock Frische Kräuter peppen jede Küche auf.

Kommentare