WM 2014 von

Elfer-Betrug bei WM?

Wirbel um Internet-Video: Hat Ron Vlaar doch für die Niederländer getroffen?

epaselect BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 © Bild: APA/EPA

Am Mittwoch hat die Niederlande gegen Argentinien verloren. Nach einem bekanntermaßen schwachen Spiel im Elfmeterschießen. Das Unglück für die - wie treffend - Elftal nahm gleich mit dem ersten Schützen Ron Vlaar seinen Lauf. Sein Schuss wurde von Sergio Romero pariert. Im Internet sorgt jetzt ein Video für Aufruhr: Demnach rollt der parierte Schuss von Romero nämlich wieder zurück ins Tor. Wurde die Niederlande etwa um den Einzug ins Finale betrogen?

Das umstrittene Video, dass schon über eineinhalb Millionen Mal angeklickt wurde, zeigt den Elfmeterschuss von Vlaar aus der Sicht eines Zuschauers zunächst wie er im Fernsehen zu sehen war. Im Gegensatz zu den offiziellen Bildern bleibt die Handyaufnahme aber auf dem Tor und lässt erkennen, dass der abgewehrte Ball über so viel Drall verfügt, dass er wieder Richtung Tor rollt und scheinbar über die Linie rollt.

Das umstrittene YouTube-Video.

Wurde die Niederlande also um den Final-Einzug betrogen? Die Antwort lautet klar und deutlich: Nein! Wie nämlich eine Kamera im Tor beweist, ist der Ball genau auf der Linie stehengeblieben. Die Bilder des Internetportals Vine beweisen es.

Unabhängig davon sprechen zwei Tatsachen gegen einen gültigen Treffer der Niederländer: Der holländische Schütze berührt den abgewehrten Ball ganz leicht mit der Schulter. Spätestens nach dieser Änderung der Flugbahn hätte der Schiri abpfeifen müssen. Zweitens ist ein Elfmeter laut FIFA auch dann bereits beendet, wenn der Ball geklärt ist und nicht mehr von Pfosten oder Latte ins Tor springen kann, was nach der Parade von Romero der Fall war. Das Tor von Vlaar wäre also in keinem Fall zu geben gewesen.

Kommentare

Also es ist sinnlos darüber zu debattieren, da man auf den Videos sieht, dass er auf der Linie liegen bleibt!

renew melden

Natürlich hätte der Treffer gezählt. Geklärt werden müsste nur ob der Schütze beim Rückprall des Balles den Ball berührt hat oder nicht. War dies nicht der Fall wäre es ein korrekter Treffer gewesen.

Oliver M. melden

Darf man davon ausgehen, dass du Schiedsrichter bist und dies wirklich weisst?

Dieser Artikel kann nur von einem Träumer verfasst worden sein.

Na dann ist eh alles klar ... wozu die Überschrift?

Seite 1 von 1