Wirtschaftsverluste durch Beben in China: Schaden wird auf 92 Milliarden geschätzt

Katastrophe wurde von Regierung weit unterschätzt Mehr als 70.000 verloren beim Erdbeben ihr Leben

Wirtschaftsverluste durch Beben in China: Schaden wird auf 92 Milliarden geschätzt

Das Erdbeben in China im Mai hat nach offiziellen Angaben bisher direkte wirtschaftliche Verluste in Höhe von umgerechnet 92 Milliarden Euro verursacht. Dies teilte Huang Xiaoxiang, der Vizegouverneur der Provinz Sichuan beim Besuch einer US-Delegation mit, hieß es auf der Internetseite der KP-Zeitung "Renmin Ribao".

Die Zahl lag deutlich über den 6,1 Milliarden Euro, die die Pekinger Regierung im Mai angegeben hatte. Bei dem Beben waren 70.000 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als zehn Millionen Menschen verloren ihr Obdach.
(apa/red)