Fakten von

Wirtschaft wuchs im ersten Quartal in EU und Österreich 0,5 Prozent

Im Jahresvergleich 1,9 Prozent Plus für heimisches BIP

Damit wies die EU im ersten Quartal des laufenden Jahres ein höheres Wachstum auf als die USA

Im Vergleich zum Vorquartal ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal sowohl im Euroraum als auch und in der gesamten EU und in Österreich um 0,5 Prozent gestiegen. Wie aus einer Eurostat-Schätzung vom Mittwoch weiter hervorgeht, wuchs die Wirtschaft im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um 1,7 Prozent in der Eurozone, um 2,0 Prozent in der EU und um 1,9 Prozent in Österreich.

Im vierten Quartal 2016 war das BIP um 0,5 Prozent in der Währungsunion und 0,6 Prozent in der EU gestiegen, in Österreich betrug das Wachstum ebenfalls 0,6 Prozent. Damit wies die EU im ersten Quartal des laufenden Jahres ein höheres Wachstum auf als die USA, wo das BIP um 0,2 Prozent zulegte. Im Vergleich zum Vorjahresquartal betrug das Wachstum in den Vereinigten Staaten ebenfalls 1,9 Prozent.

Kommentare