Wir sind die Coolsten wenn wir cruisen...:
Die Top Hits der beliebtesten Autoreise-Ziele

Das aktuelle ARBÖ-Reisebarometer für Sommer 2006 Kroatien baut seine Pole-Position aus; Osten gewinnt

Wir sind die Coolsten wenn wir cruisen...:
Die Top Hits der beliebtesten Autoreise-Ziele

Kroatien konnte heuer seine Pole Position als beliebtestes Ziel aller Österreicher ausbauen, die mit dem Auto in den Urlaub fahren. Das zeigt das aktuelle ARBÖ-Reisebarometer für Sommer 2006. Kroatien gelang es damit, seinen knappen Vorsprung gegenüber Italien auszubauen, der zweitliebsten Urlaubsdestination auf vier Rädern.

Auf Platz drei konnte sich Deutschland etablieren, Griechenland fiel auf Platz vier zurück. "Im Vorjahr hatte Griechenland Deutschland überholt. Heuer ist es umgekehrt. Die Fußballweltmeisterschaft hat dazu sicherlich beigetragen", erklärt Wilhelm Patzold vom ARBÖ-Informationsdienst.
Zu den Gewinnern zählt neuerlich Norwegen, das heuer gleich zwei Ränge aufholen konnte und zur fünfthäufigsten Urlaubsdestination der Österreicher und Österreicherinnen aufgestiegen ist. Dabei hat sich das Land der Fjorde bereits im Vorjahr um einen Platz auf Rang sieben verbessern können.

Der Osten gewinnt
Weitere Zugewinne in der Gunst autoreisender Urlauber aus Österreich gibt es für Osteuropa, für Ungarn, Polen und Tschechien. Ungarn verbesserte sich gleich um zwei Plätze und nimmt den achten Platz ein. Polen und Tschechien schafften es heuer erstmals in die Hitliste der zehn beliebtesten Autoreiseziele, Polen auf Platz 9 und Tschechien auf Platz 10. Offenbar gelingt es diesen neuen EU-Staaten immer stärker, sich nicht nur als Einkaufseldorado zu positionieren, sondern auch als Urlaubsreiseland.

Die Verlierer
Etwas an ihrer Attraktivität als Reiseziel für Österreichs Autofahrer eingebüßt haben Frankreich und Spanien. Stark abgesunken in der Gunst der Lenker sind die Türkei und Schweden.

Der Reisebarometer
Basis für das ARBÖ-Reisebarometer sind Tausende Reiseroutenanfragen der ARBÖ-Mitglieder, die jeweils mit den Vorjahreszahlen verglichen wurden. Im Vorjahr wies das ARBÖ-Reisebarometer eine hohe Treffsicherheit auf.
(apa/red)