Unsere Top 20 Wintersportorte

Was die Skigebiete Österreichs pro Pistenkilometer verrechnen

von Skifahrerin © Bild: Thinkstock

NEWS hat die Preise für eine Tageskarte in den 20 besten Skiregionen recherchiert und deren Pistenlängen ermittelt. Teilt man nun Kilometer durch Preis, ergibt das die Indexzahl pro Pistenkilometer. Dass die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental den Sieg holte, bestätigt internationale Ergebnisse - die Region gilt als Österreichs Skigebiet mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Platz 1: Wilder Kaiser - Brixental, Tirol

In der Skiwelt am Wilden Kaiser ist der Pisten-Kilometer nicht nur am billigsten, der Sieger des NEWS-Rankings darf auch von sich behaupten, Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet zu betreiben. Und das reicht tatsächlich von Brixen im Thale bis Westendorf.
Tageskarte 44 Euro, 279 Pistenkilometer - 16 Cent/Kilometer

Platz 2: Skigebiet Ischgl, Tirol

Eigentlich ist Skifahren in dem legendären Ort im Paznaun die wichtigste Nebensache. Party ist angesagt. Dabei gibt es tolle Abfahrten in gleich zwei Ländern - wie die Idalp auf Ischgler Seite oder die Alp Trida in der Schweiz. Und heuer öffnet Ischgl die ersten Abfahrten am 2.812 Meter hohen Piz Val Gronda.
Tageskarte 43,50 Euro, 238 Pistenkilometer - 18 Cent/Kilometer

Platz 3: St. Anton am Arlberg, Vorarlberg

Der WM-Austragungsort 2001 erfüllt höchste Ansprüche: Neben 260 Kilometer präparierter Pisten gibt es 180 Kilometer Tiefschneehänge für Freerider. Und rekordverdächtige 73 Lifte.
Tageskarte 48 Euro, 260 Pistenkilometer - 18 Cent/Kilometer

Platz 4: Saalbach Hinterglemm, Salzburg

Das Skikarussell bietet für jeden die richtige Herausforderung. Die Nordabfahrten von Zwölfer und Schattberg-Nord sind steil und nur versierten Läufern zu raten, die blauen Pisten an den südseitigen Hängen schaffen auch Ungeübtere.
Tageskarte 46 Euro, 200 Pistenkilometer - 23 Cent/Kilometer

Platz 5: Zell am Ziller, Zillertal Arena, Tirol

Der Zusammenschluss mit Gerlos und Fronleiten macht aus der Arena ein Großraumskigebiet. An nur einem Tag ist die Tour von Zell am Ziller über Kreuzjoch und Isskogel bis zur Königsleitenspitze und wieder zurück kaum zu schaffen.
Tageskarte 46,50 Euro, 169 Pistenkilometer - 27 Cent/Kilometer

Platz 6: Kitzbühel - Kirchberg

Tirol Kitz ist nicht nur die Streif, das Pisten-angebot reicht vom Kitzbüheler Horn über Pengelstein bis zur Restenhöhe und bezieht auch den Pass Thurn ein.
Tageskarte 47 Euro, 168 Pistenkilometer - 28 Cent/km

Platz 7: Silvretta Montafon, Vorarlberg

Auf 2.200 Meter Seehöhe finden Skifahrer aller Leistungsgruppen ihr Dorado: Könner eine 20 Kilometer (!) lange schwarze Abfahrt, Genießer leichtere Pisten.
Tageskarte 49,50 Euro, 155 Pistenkilometer - 30 Cent/km

Platz 8: Maria Alm-Hochkönig, Salzburg

Die Skischaukel in den Berchtesgadener Alpen trumpft mit kaum überlaufenen Abfahrten auf, die aber mit Abwechslung für Familien locken.
Tageskarte 45,50 Euro, 150 Pistenkilometer - 30 Cent/km

Platz 9: Mayerhofen-Zillertal, Tirol

Breite Abfahrten mit Panoramablick für Familien wechseln sich mit blauen Pisten für Fortgeschrittene ab.
Tageskarte 47 Euro, 146 Pistenkilometer. 32 Cent/km

Platz 10: Sölden, Tirol

Am Rettenbachferner, wo die Weltcupläufer trainieren, findet man die anspruchsvollerern Pisten. Der Tiefenbachferner bietet einfachere, makellose Hänge.
Tageskarte 48 Euro, 141 Pistenkilometer - 34 Cent/km

Platz 11: Planai/Schladming, Steiermark

Das Herz ist die 4-Berge-Skischaukel aus Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen und Reiteralm. Alle Talabfahrten überwinden 1.000 Höhenmeter.
Tageskarte 46 Euro, 132 Pistenkilometer - 35 Cent/km

Platz 12: Stubaier Gletscher, Tirol

Das von Wolfgang Ambros besungene Skigebiet läßt auf 3.200 m Höhe keine Wünsche offen: Pisten aller Schwierigkeitsgrade in Hülle und Fülle.
Tageskarte 42 Euro, 110 Pistenkilometer - 38 Cent/km

Platz 13: Flachau-Ski Amadé, Salzburg

Hermann Maiers Heimatort gilt als Skigebiet mit mittelschweren Pisten und innovativen Skiliften.
Tageskarte 45,50 Euro, 111 Pistenkilometer - 41 Cent/km

Platz 14: Nassfeld/Hermagor, Kärnten

Die Abfahrt "Carnia" vom Nassfeld verwandelt sich Samstagabend zur längsten Flutlichtpiste der Alpen.
Tageskarte 43 Euro, 101 Pistenkilometer - 42 Cent/km

Platz 15: Obertauern, Salzburg

Auf der Tauernrunde kann man die Passhöhe umrunden, ohne die Ski abschnallen zu müssen.
Tageskarte 41 Euro, 95 Pistenkilometer - 43 Cent/km

Platz 16: Lech, Zürs/Arlberg, Vorarlberg

Das Pistenangebot ist grandios. Aber die Auswahl an unberührten Hängen ist tatsächlich noch größer.
Tageskarte 48 Euro, 110 Pistenkilometer - 44 Cent/km

Platz 17: Hintertuxer Gletscher, Tirol

Von allen Gletscherskigebieten hat der Hintertuxer die bei weitem abwechslungsreichsten Abfahrten.
Tageskarte 47 Euro, 59 Pistenkilometer - 80 Cent/km

Platz 18: Mölltaler Gletscher, Kärnten

Kärntens einziges Ganzjahres-Skigebiet in 3.100 Meter bietet Pisten in allen Schwierigkeitsgraden.
Tageskarte 42,50 Euro, 50 Pistenkilometer - 85 Cent/km

Platz 19: Kitzsteinhorn-Kaprun, Salzburg

Österreichs ältestes Gletscher-Skigebiet birgt auf 3.000 Meter kaum Herausforderungen, aber viel Platz.
Tageskarte 46 Euro, 40 Pistenkilometer - 1,15 Euro/km

Platz 20: Pitztaler Gletscher, Tirol

Am Hinteren Brunnenkogel (3.440 m) beginnt die höchste mit einem Lift erreichbare Gletscherabfahrt.
Tageskarte 43 Euro, 35 Pistenkilometer - 1,23 Euro/km

Kommentare

Also ich werde so im März wieder in die Flachau fahren. Coole, abwechslungsreiche Pisten und viel Schnee gibt es auch immer. Da stimmt für mich persönlich das Verhältnis von Preis und Leistung

Liebe Sophie35
bevor man so einen Mist in die Öffentlichkeit verbreitet, sollte man die Angebote der Liftbetreiber für Familien, Senioren und Jugendliche genauer betrachten. Immer nur die Liftbetreiber kritisieren ohne überlegungen wie die Wirtschaft in Westösterreich ohne diese dastehen würde, zeugt von absoluter Inkompetenz.

Man sollte den Liftbetreibern einen Denkzettel verpassen und alle gemeinsam eine Saison pausieren, vielleicht wird dann die übertriebene Preispolitik überdacht. Diese permanente Teuerung der Liftkarten ist einfach unverschämt ! Eine Tages-Liftkarte in Schladming kostet diese Saison umgerechnet ca. 630 Schilling !!!!

Seite 1 von 1