Windows Live erhöht Druck auf Google & Co:
Zwei neue Suchmaschinen demnächst online

"Froogle" und "Scholar" bekommen MS-Konkurrenz Erste Implementierung nicht vor September 2006

Windows Live erhöht Druck auf Google & Co:
Zwei neue Suchmaschinen demnächst online © Bild: www.live.com

Seti Anfang März dieses Jahres trat die Beta-Version von Windows Live bereits in Konkurrenz zum "Such-Multi" Google. Die Suchmaschine von Microsoft soll mit stärkeren Personalisierungsmöglichkeiten punkten und lässt sich beispielsweise mit RSS-Feeds anreichern. Der auf Ajax basierende Dienst soll im Laufe des Jahres um zwei Suchmaschinen erweitert werden, die einen Preisvergleich einerseits und die Suche nach wissenschaftlichen Texten andererseits ermöglichen werden.

Was Google und Yahoo bereits in ähnlicher Form anbieten, bestätigte Microsoft vor kurzem US-Medien nun auch für seinen Internet-Dienst "Windows Live".

Ökonomisch Geistliches von Microsoft?
Die Neuzugänge des Portals beinhalten werden zunächst eine neue Produktsuche enthalten, die ähnlich wie Googles Froogle gestaltet sein soll. In Microsofts Beta-Tester-Blog Liveside ist zu lesen, dass Microsoft auch einen Preisvergleich einzubauen beabsichtigt. Weiters soll der Dienst "Academic Search" wie Googles Scholar wissenschaftliche Publikationen katalogisieren. Suchende sollen darüber hinaus erfahren, welche Texte in örtlichen Bibliotheken zu finden sind. Eine erste Version der akademischen Suche soll bereits Ende September 2006 online gehen, nähere Details zur Produktsuche gab der Software-Gigant aus Redmond noch nicht bekannt. (red)

Webtipps:

www-live.com

www.liveside.net (red)