Wimbledon Herren von

Ausgedoppelt

Österreicher Alexander Peya und Jürgen Melzer scheiden mit ihren Partnern aus

Wimbledon Herren - Ausgedoppelt © Bild: APA/EPA

Für Österreichs Doppel-Spieler im Herren-Bewerb des Tennis-Grand-Slam-Turniers in Wimbledon ist am Donnerstag Endstation gewesen. Für Jürgen Melzer platzte der Traum von der Titelverteidigung im Viertelfinale, der Niederösterreicher musste sich mit seinem deutschen Partner Philipp Petzschner den topgesetzten US-Brüdern Bob und Mike Bryan klar in drei Sätzen 3:6,4:6,4:6 geschlagen geben. Alexander Peya/Christopher Kas (AUT/GER) unterlagen im Halbfinale Robert Lindstedt/Horia Tecau (SWE/ROM-8) mit 3:6,6:7(3),2:6.

Im Vorjahr hatten Melzer/Petzschner überraschend die Doppel-Konkurrenz an der Church Road gewonnen. Durch weitere starke Leistungen hatten sie sich anschließend auch für das World Tour Finale der ATP-Tour am Saisonende in London qualifiziert. "Die Enttäuschung ist sehr groß, aber wir haben eine sehr gute Leistung gezeigt. Es hat einfach nicht gereicht", sagte Petzschner. Nur im zweiten Satz mitgehalten haben in der Vorschlussrunde Kas/Peya.

Ein Erfolgserlebnis gab es für Melzer im Mixed. Im Achtelfinale setzte er sich mit der Tschechin Iveta Benesova gegen Rajeev Ram/Alexandra Dulgheru (USA/ROM) mit 6:4,6:3 durch. Im Viertelfinale warten die topgesetzten US-Amerikaner Bob Bryan/Liezel Huber, womit es der Österreicher erneut mit einem Bryan zu tun bekommt.