Williams nennt Fahrerduo für Saison 2008:
Rosberg bleibt und Nakajima erhält Chance

Deutscher kein Kandidat mehr für McLaren-Cockpit Japaner bereits bei letztem GP statt Wurz im Einsatz

Williams nennt Fahrerduo für Saison 2008:
Rosberg bleibt und Nakajima erhält Chance

Das Williams-Team hat neben Nico Rosberg auch den Japaner Kazuki Nakajima als Grand-Prix-Piloten für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2008 bestätigt. Der 22-jährige Nakajima hatte schon den letzten Grand Prix der vergangenen Saison in Brasilien an Stelle des Österreichers Alexander Wurz bestritten.

Der in Oxford lebende Nakajima ist der Sohn des früheren F1-Piloten Satoru Nakajima und war vergangene Saison nicht nur Test- und Ersatzfahrer bei Williams sondern auch Rookie des Jahres in der GP2. "Das ist die Krönung eines traumhaften Jahres", sagte Nakajima, der in Brasilien zwar einen Mechaniker in der Box überfahren, im Rennen aber auf Anhieb Platz zehn erreicht hatte. Für Nakajima sprach wohl auch, dass er Teil des Nachwuchsprogrammes von Williams' Motoren-Partner Toyota ist.

Rosberg kein Alonso-Nachfolger
Fast mehr überraschte daher, dass Rosberg nun sein bereits drittes Jahr bei Williams in Angriff nimmt. Der hoch talentierte Deutsche, Sohn des finnischen Weltmeisters Keke Rosberg, galt als einer der heißesten Kandidaten auf den von Fernando Alonso vorzeitig geräumten Platz im McLaren-Mercedes.

Einen neuen Testfahrer hat Williams noch nicht benannt. Zuletzt durfte der englische Formel-3-Pilot Sam Bird die Aerodynamik-Tests im FW29 absolvieren.

(apa/red)