"Wilde" Verfolgungsjagd auf kärtnerisch: Mofa-Fahrer raste Klagenfurt-Polizei davon

Polizeistreife wollte Fahrzeugkontrolle durchführen Spektakuläre Flucht auf Geh- und Radwegen

Ein Unbekannter hat der Klagenfurter Polizei mit einem Mofa eine Verfolgungsjagd geliefert. Es gelang ihm, den Beamten im Stadtverkehr zu entkommen. Verletzt wurde niemand, die Aktion sorgte aber für großes Aufsehen.

Eine Polizeistreife wollte eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchführen. Statt stehen zu bleiben, gab der Mofalenker Gas und fuhr davon. Weder Blaulicht noch Folgetonhorn beeindruckten ihn, er drängte den Streifenwagen in den Gegenverkehr ab, raste bei Rot über Kreuzungen, benützte Geh- und Radwege für seine Flucht. Auf diese Weise gelang es ihm schließlich, die Polizei abzuhängen. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass dieses als gestohlen gemeldet war.

(apa/red)