Wifo von

Familienbonus: So
viel wird er bringen

Wifo - Familienbonus: So
viel wird er bringen © Bild: iStockphoto.com

Der Familienbonus wird die Einkommen der heimischen Privathaushalte im ersten Jahr um rund 790 Mio. Euro erhöhen und insgesamt, nach vier Jahren, bei voller Ausnutzung zu einer Entlastung von 1,58 Mrd. Euro führen.

Das geht aus einer Modellrechnung des Wirtschaftsforschungsinstituts hervor, auf die Wifo-Chef Christoph Badelt am Freitag bei der Vorlage der neuen Konjunkturprognose Bezug nahm.

Unterstellt sei, dass der Familienbonus im Jahr 2019 zur Hälfte budgetwirksam abgerufen werde und 2020 zu 90 Prozent, sagte Badelt. Für die vollen 1,582 Mrd. Euro wird eine vollständige optimale Inanspruchnahme angenommen.

Haushaltseinkommen im ersten Jahr um 790 Mio. Euro erhöht

Im ersten Jahr werde das verfügbare nominelle Haushaltseinkommen um die 790 Mio. Euro erhöht und der Budgetsaldo in derselben Höhe (0,2 Prozent des nominellen BIP) verschlechtert, so das Wifo zu seinen Berechnungen. Zweitrundeneffekte würden diesen Effekt verstärken: Die reale Wirtschaftsleistung werde im ersten Jahr um 0,15 Prozent zunehmen und der Konsum um rund ein Viertel Prozent steigen.

"Durch das höhere Wachstum steigt auch die Beschäftigung (+3.000 Beschäftigungsverhältnisse), und die Arbeitslosigkeit geht zurück (-0,1 Prozentpunkte)", heißt es in der Unterlage. Aggregiert über vier Jahre sei mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 0,2 Prozent zu rechnen, wie Badelt sagte.

© APA/Rainer Waxmann

Für das Preisniveau und die Nominallöhne zeigen sich im ersten Jahr laut Wifo noch keine nennenswerten Auswirkungen. Der Budgetsaldo verschlechtere sich durch diese expansive Maßnahme um circa 0,14 Prozentpunkte des nominellen Bruttoinlandsprodukts (BIP), wie auch Badelt sagte.

Durch den per 1. Jänner 2019 geplanten Familienbonus plus Kindermehrbetrag steige das durchschnittliche jährliche äquivalisierte Haushaltseinkommen um 184 Euro bzw. 0,8 Prozent, fasst das Wifo die Effekte zusammen. Für die betroffenen Haushalte bewirke die Reform einen Anstieg des entsprechenden Einkommens um 635 Euro bzw. 2,7 Prozent, während die Einkommensteuerbelastung durchschnittlich um 1.416 Euro im Jahr sinke. Die Effekte seien in der Mitte der Verteilung am stärksten ausgeprägt. Das Einkommensteueraufkommen der Privathaushalte verringere sich laut den Simulationsergebnissen um 1,6 Mrd. Euro pro Jahr, so das Wifo.

Kommentare