Wiener lebte neben totem Zwillingsbruder:
Verbrachte eine Woche bei Verstorbenem

Pensionist wollte sich nicht von Bruder trennen Polizei hält Fremdverschulden für ausgeschlossen

Wiener lebte neben totem Zwillingsbruder:
Verbrachte eine Woche bei Verstorbenem © Bild: APA/Fohringer

Ein 67-Jähriger hat in Wien-Floridsdorf rund eine Woche neben seinem toten Zwillingsbruder gelebt. Nach einer Woche Absenz in seinem Stammlokal machte sich ein Freund Sorgen und suchte die Wohnung des Vermissten auf. Dort öffnete jedoch dessen Zwillingsbruder, die Leiche lag in der Küche.

Der Pensionist hatte sich eigenen Angaben zufolge nicht von seinem Zwillingsbruder trennen wollen und zudem auf die Verständigung der Rettung verzichtet, weil dieser offensichtlich tot war. Laut Polizei kann Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Der 67-Jährige wurde nach einer ärztlichen Untersuchung in seine eigene Wohnung gebracht. (apa/red)