Wiener Wein-Ernte von

2,4 Millionen Liter Wein

Wegen des milden Wetters: Branche freut sich auf Weine in herausragender Qualität

Wiener Wein-Ernte - 2,4 Millionen Liter Wein © Bild: APA/DPA/FÖRSTERLING

Feierlaune bei Wiens Weinbauern: Die Winzer der Bundeshauptstadt erwarten für die heurige Saison Weine von "herausragender" Qualität. Aufgrund der überwiegend guten Wetterbedingungen sei mit hochwertigen Produkten zu rechnen, zeigte sich Herbert Schilling, Obmann des Landesweinbauverbands, am Dienstag optimistisch. Die ersten Flaschen des begehrten Rebensafts sind bereits zu haben.

Die milden Temperaturen im September hätten den Zuckergrad in den Trauben vor der Lese noch ansteigen lassen, was zu kräftigen, körperreichen Weinen führe, hieß es in einer Pressekonferenz. Die kühlen Nächte wiederum sorgten für gutes Aroma. Gerhard Lobner, Geschäftsführer des prominenten Weinguts Mayer am Pfarrplatz, räumte allerdings ein, dass beim Grünen Veltliner Ertragsbeschränkungen nötig gewesen seien, da die Trauben beim Zuckergrad anderen Sorten auffallend hinterhergehinkt seien.

Generell zeigt man sich mit den zu erwartenden Erträgen aber zufrieden. Die Winzer rechnen dieses Jahr mit einer Weinmenge, die geringfügig unter dem Jahresdurchschnitt von 2,4 Mio. Litern liegen wird.

Insgesamt bewirtschaften 230 Weinhauer 680 Hektar Rebfläche in der Bundeshauptstadt - zum überwiegenden Teil in Döbling und Floridsdorf. Trauben wachsen aber auch in Liesing, Favoriten, Hernals und Ottakring. Rot spielt dabei nur eine geringe Rolle: Rund 80 Prozent der Rebsorten bringen Weißwein hervor.