Wiener SPÖ von

Häupl-Nachfolge:
Bures wünscht sich Ludwig

Nationalratspräsidentin plädiert für Wiener Wohnbaustadtrat als neuen Bürgermeister

Michael Häupl und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig © Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

Seit längerem wird bereits - besonders auch innerhalb der Wiener SPÖ - heftig über die Nachfolge von Wiens Bürgermeister Michael Häupl debattiert. Nationalratspräsidentin Doris Bures wünscht sich den Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig als Nachfolger.

Sie würde Ludwig "für eine hervorragende Nachbesetzung halten", sagte Bures, die auch Bezirksparteichefin in Liesing ist, in einem Interview mit dem "Standard". Die Entscheidung Häupls, sich nach der Nationalratswahl zurückzuziehen, sei richtig.

»Ich halte ihn für einen sehr profilierten und intellektuellen Politiker«

"Michael Ludwig ist ein Kenner der Wiener Stadtpolitik. Ich halte ihn für einen sehr profilierten und intellektuellen Politiker. Er hat zweifelsohne die Eigenschaften, die Position des Wiener Bürgermeisters gut auszuüben", sagte Bures in dem am Donnerstagnachmittag auf der "Standard"-Website veröffentlichten Interview. Häupl habe "große Leistungen" erbracht. Es sei aber "eine richtige Entscheidung, dass er sich zurückziehen wird".

Bures: Schließe Funktion als Bürgermeisterin aus

Sie selbst schließe aus, die Funktion der Bürgermeisterin zu übernehmen: "Ich bin Nationalratspräsidentin und genieße manchmal vom Parlament aus den Blick aufs Rathaus, schließe aber aus, dorthin zu übersiedeln." Bures wurde in der Vergangenheit immer wieder als eventuelle Häupl-Nachfolgerin gehandelt.

Kommentare