Fakten von

Wiener SPÖ - Straubinger bittet um sachliche und faire Debatte

Wunsch richtet sich an Kandidaten, Parteimitglieder und Medien

Die Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ, Sybille Straubinger, wünscht sich eine sachliche und faire Debatte über die Frage, ob Stadtrat Michael Ludwig oder Parlamentsklubobmann Andreas Schieder Parteichef Michael Häupl nachfolgen soll. In einem Facebook-Posting am Mittwoch bat sie die Kandidaten um einen "fairen, offenen und zukunftsorientierten internen Wahlkampf".

An die Parteimitglieder richtete sie die Bitte, "sich unvoreingenommen auf diesen Meinungsbildungsprozess einzulassen: Schaut euch ergebnisoffen an, wer in der Wiener SPÖ und wer in der Stadt in den kommenden Jahren vorangehen soll. Stellt Fragen, diskutiert mit, bringt euch ein." Auch die Medien bat sie, "diesen Prozess fair zu begleiten" und neutral zu bleiben.

Straubinger bedankte sich außerdem bei beiden Kandidaten und sprach ihnen "großen Respekt aus", "denn auf beide warten zwei herausfordernde Monate des internen Wettstreits um die besten Ideen und für einen von ihnen folgt danach eine noch anspruchsvollere Zeit als Chef der größten Stadtpartei der Welt".

Kommentare