Wiener einen großen Schritt weiter: Caps nach Sieg vs. Graz auf viertem Playoff-Rang

Auch Red Bulls siegen in Linz, Innsbruck verliert PLUS: Tabelle und alle Ergebnisse der Eishockey-Liga

Die Vienna Capitals zitterten sich auf Grund eines starken Endspurts zu einem 5:4-Heimsieg über Schlusslicht Graz. Bob Wren mit einem Doppelschlag (47., 52./PP) sowie Robert Lukas (60./PP) retteten den Wienern nach 2:4-Rückstand zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Plätze.

Meister VSV gewann zwei Tage nach dem ersten Auswärtssieg der laufenden Saison in Jesenice auch das Heimspiel gegen die Slowenen. Die Kärntner setzten sich vor 4.300 Zuschauern in der Villacher Stadthalle dank eins Doppelpacks binnen 132 Sekunden von Lanzinger (53./PP) und Edgerton (56.) in der Schlussphase mit 4:2 durch und sind damit nach 50 Runden weiterhin ungefährdeter Zweiter der Eishockey Liga

Tabellenführer Salzburg feierte nach zwei Zittersiegen im Penaltyschießen wieder einen klaren Erfolg. Gegen die Black Wings Linz hatten die Salzburger diesmal weniger Mühe als zuletzt und feierten einen ungefährdeten 7:3-Heimsieg, ihren 24. im 25. Spiel vor eigenem Publikum.

Rekordmeister KAC gab nach drei Niederlagen in Serie bzw. fünf Heim-Pleiten en suite wieder ein sportliches Lebenszeichen von sich. Die Klagenfurter gewannen erstmals seit dem 14. Jänner vor eigenem Publikum und fügten Innsbruck mit einem knappen, aber verdienten 5:4- Erfolg einen herben Dämpfer im Kampf um die Playoff-Plätze zu.
(apa/red)