Wiener ÖVP von

Neuer ÖVP-Klubchef

Wirtschaftskammer-Mann Fritz Aichinger übernimmt den vakant gewordenen Posten

Wiener ÖVP - Neuer ÖVP-Klubchef © Bild: APA/Pfarrhofer

Die Wiener ÖVP hat am Mittwochnachmittag eine wichtige personelle Weichenstellung fixiert: Fritz Aichinger wird neuer Klubchef. Er wurde in einer rund einstündigen Klub-Vollversammlung, die im Rathaus stattfand, mit 16 zu vier Stimmen gewählt. Damit tritt der langjährige Mandatar und Handelsobmann in der Wirtschaftskammer Österreich auf Klubebene die Nachfolge von Christine Marek an.

Marek ist vergangene Woche als Partei- und Klubchefin der Wiener Volkspartei zurückgetreten. Wer ihr an der Parteispitze nachfolgt, ist noch völlig offen. Derzeit führt die Nationalratsabgeordnete Gabriele Tamandl interimistisch die Wiener ÖVP. Eine Entscheidung über den neuen Obmann soll bis zu einem Parteitag im Frühjahr fallen.

Im Vorfeld der Aichinger-Kür zum neuen Klubobmann der ÖVP gab es teils auch heftige innerparteiliche Kritik - vor allem an der Vorgangsweise. Ein Klubmitglied hat sogar die Konsequenz gezogen: Der Abgeordnete Wolfgang Aigner trat aus dem Klub aus und wird künftig wilder Abgeordneter sein. Als einen der Gründe für diese Entscheidung nannte er die mangelnde Kommunikation der Parteispitze mit den Abgeordneten.

Nach dem Wechsel von Marek und des mittlerweile ehemaligen Stadtrats Wolfgang Gerstl in den Nationalrat zieht nun auch der langjährige Klubchef Matthias Tschirf aus dem Rathaus aus. Wirtschaftsminister Mitterlehner hat ihn zum Chef der Sektion Unternehmen bestellt. Mit den Vorgängen in der Landespartei hat der Wechsel laut Tschirf nichts zu tun.