Wiener Neustadt surft auf der Erfolgswelle:
Sieg über Ried festigt fünften Tabellenplatz

Tore von Aigner und Sadovic sichern 2:0-Heimsieg Oberösterreicher fallen auf den achten Platz zurück

Wiener Neustadt surft auf der Erfolgswelle:
Sieg über Ried festigt fünften Tabellenplatz © Bild: GEPA/Kneisl

Wiener Neustadt hat mit einem ungefährdeten 2:0-(2:0)-Heimsieg über die SV Ried Platz fünf einzementiert. Die Tore für den Aufsteiger erzielten vor den Augen von Club-Mäzen Frank Stronach die Stürmer Hannes Aigner (20.) und Mirnel Sadovic (33.). Die Rieder, die nur zwei Siege in den jüngsten 16 Runden (2-3-11) geholt haben, fielen in Runde 32 auf Rang acht zurück, da der Lokalrivale LASK Linz bei Sturm Graz 1:0 (0:0) gewann.

Wr. Neustadt nahm den Schwung vom 4:0-Cup-Halbfinaltriumph in Kärnten mit und machte von Beginn weg das Spiel gegen die überraschend tief stehenden Oberösterreicher. Aigner erzielte nach einem Fehler von Ried-Verteidiger Thomas Burgstaller sein bereits zehntes Saisontor, sein Sturmpartner Sadovic, der zuvor zwei gute Chancen vergeben hatte, erhöhte 13 Minuten später auf 2:0. Ried war vor der Pause nur einmal durch einen Schuss von Hadzic, der anstelle des verletzten Lexa in die Startelf aufgerückt war, gefährlich, doch Tormann Fornezzi war auf seinem Posten (29.).

Nach dem Wechsel dominierten zunächst weiterhin die Niederösterreicher, aber Aigner scheiterte nach Querpass von Wolf aus kurzer Distanz an Schlussmann Gebauer (48.). Erst nach knapp einer Stunde kam Ried besser ins Spiel, allerdings ohne durchschlagenden Erfolg, auch weil sich Fornezzi in Minute 65 bei einem Schrammel-Schuss erneut auszeichnete. Und der eingewechselte Hammerer traf nur den Pfosten (80.). In der Nachspielzeit hatte dann Simkovic noch die Chance auf das 3:0 für die Gastgeber.

SC Magna Wiener Neustadt - SV Josko Ried 2:0 (2:0):
Stadion Wiener Neustadt, 2.900 Zuschauer, SR Bruno Grossen (SUI).

Tore:
1:0 (20.) Aigner
2:0 (33.) Sadovic

Wr. Neustadt: Fornezzi - Dunst, Kostal, Ramsebner, Gercaliu - P. Wolf (60. G. Burgstaller), Stanislaw, Grünwald (80. Haselberger), Simkovic - Aigner, Sadovic (69. Viana)

Ried: Gebauer - Grasegger, Stocklasa, T. Burgstaller (46. Reifeltshammer) - Brenner (59. Hammerer), Mader, Schrammel - Hadzic, Hackmair, Nacho (74. Huspek) - Nuhiu

Gelbe Karten: Simkovic bzw. Mader, Hadzic, Stocklasa

(apa/red)