Wien von

NEOS beschließen
Wahlprogramm für 2020

Wien - NEOS beschließen
Wahlprogramm für 2020 © Bild: APA/Herbert Neubauer

Noch dauert es, bis in Wien gewählt wird - die NEOS werden aber bereits jetzt ihr Wahlprogramm beschließen. Die Mitgliederversammlung im Studio 44 in Wien-Landstraße am morgigen Samstag ist die erste Etappe der Vorbereitungen für den laut Plan im Herbst 2020 anstehenden Urnengang. Das Programm namens "Chance 2020" wurde ein Jahr lang erarbeitet.

Geschehen ist dies laut NEOS in einem partizipativen Prozess, der im September 2018 begonnen hat. In zahlreichen Veranstaltungen oder auch Workshops wurden die Positionen in sieben Bereichen erarbeitet. "Transparentes Wien", "Gesundes Wien", "Lebenswertes Wien" oder "Sicheres Wien" lauteten dabei einiger der Schwerpunkte.

Zudem haben die 23 Bezirksorganisationen eigene Positionen zu Papier gebracht. Sie werden in Form von 23 Bezirksprogrammen ebenfalls von den Mitgliedern verabschiedet.

»Während andere Parteien nur mit sich selbst beschäftigt waren, haben wir gearbeitet«

Die Landesmitgliederversammlung wird um 13.00 Uhr mit einer Rede des Wiener NEOS-Landeschefs Christoph Wiederkehr eröffnet. Anschließend wird NEOS-Bundesvorsitzende Beate Meinl-Reisinger zu den Mitgliedern sprechen, bevor es dann in die Programmdebatte geht.

"Während andere Parteien nur mit sich selbst beschäftigt waren, haben wir gearbeitet und legen nun ein umfassendes Programm vor, an dem viele hundert Wienerinnen und Wiener mitgearbeitet haben", hielt Wiederkehr am Freitag fest. Die NEOS seien die "konstruktive Kontrollkraft", die den Regierenden auf die Finger schauen würden. Man sei bereit für "den Wettstreit um die besten Ideen für Wien".