Wiener Gratisbuch 2012 von

Konstenloser Roman

Rafik Schamis Werk "Eine Hand voller Sterne" erschien erstmals 1987

Autor Rafek Schamis "Eine Hand voller Sterne" ist Wiener Gratisbuch 2012. © Bild: EPA/INGO WAGNER

Das Wiener Gratisbuch kommt heuer vom gebürtigen Syrer Rafik Schami. Ab 22. November werden 100.000 Exemplare seines 1987 erschienenen Romans "Eine Hand voller Sterne" kostenlos in der Bundeshauptstadt verteilt. Der 1946 in Damaskus geborene Autor, der seit 1971 in Deutschland lebt, kommt anlässlich der Aktion "Eine Stadt. Ein Buch" selbst nach Wien und wird am 23. November in der Fernwärme Wien zu Gast sein, hieß es vom verantwortlichen Echo Medienhaus am Mittwoch auf APA-Anfrage.

"Eine Hand voller Sterne" erzählt in Tagebuchform die Geschichte eines aus Damaskus stammenden Bäckerjungen und thematisiert dabei auch die Repressalien der Diktatur. Als sein Vater eines Tages von der Polizei verhaftet und gefoltert wird, bestärkt dies nur den Wunsch des Burschen, Journalist zu werden und als solcher gegen Ungerechtigkeit und politische Verfolgung zu kämpfen. Die kostenlosen Exemplare werden unter anderem bei der Buchmesse "Buch Wien" sowie in Büchereien in zahlreichen Buchhandlungen unter das lesende Publikum gebracht.

Die Aktion "Eine Stadt. Ein Buch" findet heuer zum insgesamt elften Mal statt. Unter den bisher verteilten Titeln finden sich beispielsweise Ruth Klügers "weiter leben", Toni Morrisons "Sehr blaue Augen" oder Johannes Mario Simmels "Das geheime Brot". Im Vorjahr war "Der Geschichtenerzähler" des peruanischen Nobelpreisträgers Mario Vargas Llosa zum Wiener Gratisbuch erkoren worden.

Kommentare

und wieder in wien!. mich wunderts nicht, dass wir kärntner neben anderen dingen auch in der kultur der zeit hinterher hinken! ich will auch so ein buch!

Seite 1 von 1