Wien von

Zwei Kohlenmonoxid-Tote

Nachbarn riefen Polizei - Älteres Paar nach Vergiftung tot in Wohnung aufgefunden

Wien - Zwei Kohlenmonoxid-Tote © Bild: BMIE

In Wien sind zwei Personen aufgrund einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Ein Funkwagen der Polizei war am Donnerstag gegen Mittag in die Wallrissstraße im 18. Wiener Gemeindebezirk gerufen worden, nachdem Mieter des Hauses ungewöhnlichen Geruch bemerkten und einen Unfall befürchteten, teilte die Polizei mit.

Nachdem die Feuerwehr die betreffende Wohnung geöffnet hatte, wurden zwei tote Personen - ein 83-jähriger Mann und seine 78-jährige Lebensgefährtin - vorgefunden.

Eine Messung durch den Rettungsdienst ergab einen erhöhten CO-Wert. Ursache war eine stark verunreinigte Therme, wodurch die Abzugsklappe nicht richtig geschlossen hatte und die Abgase aus dem Kamin zurück zur Wohnung strömen konnten.

Kommentare

melden

Gasgeräte RAUS Immer wieder tödlich Unfälle. Statt der Gasgeräte Wärmepumpen.
Das Gas gehört in GuD Kraftwerid mit bis knapp über 60% Wirkungsgrad in Strom gewandelt.
Dann braucht die Wärmepumpe weniger Gas als die Gasthemre.

Gäbe es immer weider tödliche Unfälle durch Vergiftung bei einem Automodel, dieses wäre längst verboten worden. Daher beendet endlich diesen Irrsinn.

S/A/R melden

Re: Gasgeräte RAUS Und wovon sollen die Schurken der Wien Energie dann leben? Strom reicht nicht....Gas ist Einkommensquelle numero uno.

Seite 1 von 1