Fakten von

Wiener Linien präsentieren U5-Design

In einem Video wird gezeigt, wie die automatische U-Bahn-Linie aussehen soll

Anfang Juni gaben die Wiener Linien bekannt, dass die U5 die erste vollautomatische U-Bahn-Linie der Stadt werden wird. Jetzt kann erstmals in einem Video betrachtet werden, wie das aussehen soll.

In dem kurzen Clip ist nicht nur das Liniendesign der türkisen Linie erstmals im Bewegtbild zu sehen, sondern auch wie sich das vollautomatische System in der Praxis für die Fahrgäste auswirkt. Nämlich mit gläsernen Wänden, die den Bahnsteig vom Gleis trennen und sich nur öffnen, wenn ein Zug in der Station steht.

Und apropos Station, auch auf das Design der ersten Ausbaustation "Frankhplatz - Altes AKH" sowie der künftigen Endhaltestelle Elterleinplatz kann in dem Video ein Blick geworfen werden.

Gebaut wird das erste Teilstück der U5 ab 2018, ab 2023 sollen die ersten Züge auf der neuen Strecke verkehren.

Stationen der U5
© APA/Margret Schmitt

Kommentare

Sensationell, nach oben innen abgeknickte Seitenwände, womit ein an die Wand angelehntes Warten unmöglich wird. Zum Ausgleich dafür fast keine Sitzgelegenheiten.
Nach den gelungenen Bahnsteigdachattrappen am Hauptbahnhof der nächste Architektengag.
Die Beförderungsfälle danken.............

Seite 1 von 1