Fakten von

Sohn greift Mutter mit Messer an

Bluttat in Wien-Favoriten: 81-Jährige schwer im Halsbereich verletzt

Ein Polizist auf der Straße vor einem Polizeiauto © Bild: APA/Robert Jäger

Ein 46-jähriger Mann hat am Dienstagnachmittag in Wien-Favoriten seine Mutter mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Laut Polizei verübte er die Tat, als die Mutter nach Hause kam und die Tür zur gemeinsamen Wohnung in der Inzersdorfer Straße aufsperrte. Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann drängte er die 81-Jährige ins Stiegenhaus zurück und verletzte sie im Halsbereich schwer.

Die Pensionistin wurde am Mittwoch im Krankenhaus einvernommen. Demnach kam sie gegen 15.00 Uhr nach Hause und sperrte die Tür auf. Ihr 46-jähriger Sohn befand sich im vorderen Bereich und hatte ein Messer in der Hand. Er stürzte sich ohne Vorwarnung auf seine Mutter. Im Stiegenhaus ging die 81-Jährige zu Boden und rief um Hilfe. Ein Nachbar im Haus hörte die Schreie und fand die Frau auf dem Boden. Er alarmierte die Rettungskräfte.

Motiv im Dunkeln

Die Polizei nahm den 46-Jährigen in der Wohnung fest. Er konnte bisher aufgrund seines Gesundheitszustandes nicht einvernommen werden und machte nur unklare Angaben. Das Motiv blieb damit im Dunkeln. Der Mann lebte seit seiner Geburt bei seiner Mutter. Die Frau befand sich am Mittwoch noch im Krankenhaus. Sie schwebte aber nicht in Lebensgefahr.

Kommentare