Wien von

Samuraischwert-Attacke

26-jähriger Mann schlägt seine Freundin und greift anschließend Polizeibeamte an

Wien - Samuraischwert-Attacke © Bild: BPD Wien

Der 26-jährige Sascha M. ist Donnerstagnacht in Wien mit einem Samuraischwert auf Polizeibeamte losgegangen. Die Beamten waren in die Wohnung des Mannes und seiner 34-jährigen Freundin im 2. Wiener Gemeindebezirk gerufen worden, weil er die Frau krankenhausreif geschlagen hatte, wie die Polizei mitteilt.

Der 26-Jährige hatte seiner Lebensgefährtin mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Frau wurde mit Verdacht auf Augenbecken- und Nasenbeinbruch in ein Spital gebracht.

Als die Beamten in der Wohnung eintrafen, sei der 26-Jährige auf einer Matratze gelegen und habe sich zunächst schlafend gestellt, heißt es in der Aussendung. Dann sei er plötzlich aufgesprungen.

In seiner Hand hielt er laut Ermittlern ein langes Samuraischwert wobei die Klinge noch in der Scheide steckte. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es den Einsatzkräften Sascha M. festzunehmen - wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt. Die Beamten blieben glücklicherweise unverletzt.

Kommentare

Rabiater Bursche. In Singapur bekäme er mit dem Stock ein paar auf den Hintern. In A gibts Sozialstunden und Gespräche. Bis zum nächsten mal...

Seite 1 von 1