Wien-Landstraße von

Wohnung gesäubert

Verwirfter warf TV-Gerät, Hantel und mehr aus Fenster - Polizei setzte Teaser ein.

Wien-Landstraße - Wohnung gesäubert © Bild: APA/Polizei

Ein offenbar verwirrter Mann hat in Wien-Landstraße ein TV-Gerät, Blumentöpfe, einen PC, eine Zehn-Kilo-Eisenhantel und weiteres Inventar aus dem Fenster seiner Wohnung im 2. Stock geworfen. Da auch die Gefahr bestand, dass der Randalierer selbst aus dem Fenster springt, rückte die Feuerwehr mit einer Sprungmatratze an.

Erst Beamte des Sondereinsatzkommandos WEGA konnten den 21-Jährigen schließlich überwältigen. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Drogen gefunden
Kurz nach 11.00 Uhr hatten mehrere Passanten die Polizei verständigt. Nachdem sämtliche Versuche der Uniformierten, mit dem Randalierer Kontakt aufzunehmen, scheiterten, öffneten WEGA-Beamte die Wohnungstüre. Mithilfe eines Teasers brachten sie den 21-Jährigen unter Kontrolle. In weiterer Folge wurden geringe Mengen Suchtgift (Plastiksäckchen mit weißem Pulver) sichergestellt, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge wurden durch die aus dem Fenster geworfenen Gegenstände zwei abgestellte Autos sowie ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

VERSTEHE ich jetzt nicht ganz... habe das leider erst verspätet gelesen...
Aber ich frage mich, warum ist da die Feuerwehr mit Sprungtuch anmarschiert... doch komplett UNNÖTIG... hätten sie lieber den Gehtsteig freigehalten, damit der Verrückte endlich springen hätte können... Habe schon Leute gekannt die sind beim Arbeiten vom Gerüst gefallen und die Welt hat sich trotzdem weiter gedreht...So einen lässt man doch springen, wenn er unbedingt springen will... Über lang oder kurz ist der Typ dann ja sowieso tot. Warum hat man damals beim Hirsch Wickerl nicht so ein Theater gmacht, wie er dem großen schwarzen Vogel Zucker aufs Fensterbrett glegt hat und gsprungen ist...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

... Übrigens...ich hoffe seine Haushaltsversicherung bezahlt die 3 Fahrzeuge!! Und der hätte keinen Teaser oder Taser gebraucht...und auch keine 8,9,10 Schuss Munition wie in anderen Fällen... ne, der hätte nur einen kleinen Schups von hinten nötig gehabt...hätte man den Mann nicht Einklatschen können, damit ihm das Springen leichter gefallen wäre???

haben die was ins wasser gemischt oder wieso drehen die leute überall durch?das ist schon gefährlich-sowas...
gestern berührte mein hund meinen nachbarn mit der nase and der hand (der kleine war angeleint und ausser freudig wedeln macht der keinem was) - ich versteh dass man erschreckt wenn man vonner kalten nase berührt wird, aber der kerl fing an rumzuspinnen wie sonstwas. ich fragte ihn natürlich ob er denn ok sei, denn der hund biss ja net und entschuldigte mich für die berührung und bot so ein feucht tüchlein an,der brüllte mich an dass ihn das nun nochmehr störe usw. irgendwas macht die leut deppat im moment. vielleicht sollt ich auch zeug ausm fenster schmeissen und rumbrüllen, dann lassen die mich in ruh

Rakaar melden

Teaser Welchen Teaser haben sie ihm gezeigt? Vielleicht den vom neuen Hobbit Film?
Höchstwahrscheinlich hat die Polizei jedoch einen Taser verwendet....

Wenigstens die Überschriften sollten passen...

melden

Re: Teaser Die Rechtschreibfehler sind bei den Artikeln im News noch das kleinste Problem :-))). Wichtiger wären professionell recherchierte Sachverhalte. Es macht echt Spaß, das zu beobachten.

Seite 1 von 1