Wien

15 Minuten Gratisparken?

Die Verkehrsstadträtin steht einer Verlängerung der Gratis-Parkzeit offen gegenüber

Ein Symbolbild eines Kurzparkzonenschildes mit zwei Parkscheinen. © Bild: APA/Barbara Gindl

In Wien könnte jene Zeit, in denen Fahrzeuge gratis in Kurzparkzonen abgestellt werden dürfen, verlängert werden. Denn Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou signalisierte am Dienstag nach einem entsprechende Vorschlag des ARBÖ "Gesprächsbereitschaft". Dieser hatte sich dafür ausgesprochen, dass künftig 15 Minuten kostenlos geparkt werden darf. Derzeit ist dies nur zehn Minuten lang gestattet.

"Ich stehe dem 15-Minuten-Gratisparken grundsätzlich positiv gegenüber", betonte Vassilakou in einer Aussendung. Der Vorschlag sei Teil der aktuellen Diskussion. Die Gespräche im Vorfeld der (im kommenden Jahr geplanten, Anm.) Volksbefragung über neue Ansätze für den Umgang der Stadt mit dem ruhenden Verkehr würden ergebnisoffen geführt, versicherte sie.

15 Minuten stellen laut ARBÖ eine angemessene Zeit für kurze Erledigungen dar - unter anderem auch für den Kauf von Parkscheinen. Der Autofahrerclub regte zudem an, die Parkuhr für diesen Zweck wieder einzuführen. Derzeit gibt es dafür einen eigenen Gratis-Parkschein.

Kommentare

DIESE MENSCHEN HABEN EINEN KLOPFER!WIEDER NEUE PARKSCHEINE FÜR 15 MINUTEN GRATIS PARKEN?NAJA,DIE DRUCKER FREUEN SICH-SIND WIEDER EINIGE ARBEITSPLÄTZE NICHT!GEFÄHRDET!!
ICH WEISS WAS ICH WÄHLEN WERDE......

Seite 1 von 1