Wien von

Vom Pech verfolgt

"Geld, Geld": Juwelier in Wien Leopoldstadt zum dritten Mal in einem Jahr überfallen

Überfall auf einen Wiener Juwelier © Bild: apa/Fohringer

Bereits zum dritten Mal innerhalb eines Jahres wurde am Mittwochvormittag ein Juwelier in Wien-Leopoldstadt Opfer eines Raubüberfalles. Zwei zwischen 20 und 40 Jahre alte Männer hatten den 75-jährigen Schmuckgeschäftsbesitzer mit einer Pistole und einem Messer bedroht und Schmuck aus dem Geschäft entwendet. Der Juwelier blieb unverletzt.

Kurz nach 10.00 Uhr kamen die beiden bewaffneten und maskierten Männer in das Schmuckgeschäft in der Ennsgasse 22 in Wien-Leopoldstadt. Einer der Räuber trug eine Sturmmaske und bedrohte den Juwelier mit einer Pistole. Mit den Worten "Geld, Geld", forderte ihn der Täter auf, seine Kasse zu leeren. Währenddessen war sein Komplize um das Verkaufspult gegangen, hielt dem Verkäufer ein Messer an und begann, die Vitrine auszuräumen. Den Schmuck verstaute er in einem dunklen Rucksack. Danach flüchteten die Männer auf Fahrrädern in Richtung Innenstadt. Der Juwelier, der sich zu dem Zeitpunkt alleine im Geschäft aufgehalten hatte, hatte sich beim Überfall ruhig verhalten. "Es ist zum Glück niemand verletzt worden", sagte Sprecherin Adina Mircioane.

Die beiden Räuber wurden als zwischen 20 und 40 Jahren beschrieben. Beide waren dunkel gekleidet und maskiert: Der Mann mit der Pistole trug eine Sturmhaube und soll etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß sein, sein Komplize mit dem Messer soll von schlanker Statur und etwa 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß sein. Er hatte einen Schal über sein Gesicht gewickelt.

Der Juwelier Zach wurde bereits im vergangenen Jahr im Februar überfallen. Auch damals wurde er von zwei Männern mit einer Pistole bedroht. Die Täter zwangen ihn, sich auf den Fußboden zu legen und leerten danach die Schmuckvitrinen. Mit einem weiteren Komplizen, der das gestohlene Fluchtfahrzeug lenkte, ergriffen die Männer die Flucht.

Knapp ein Monat später wurde der Juwelier erneut von drei Männern mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt. Im August des vergangenen Jahres konnten schließlich sechs Verdächtige festgenommen werden, denen auch diese beiden Überfälle zugeschrieben werden.

Kommentare

melden

Der Selbstbedienungsladen A scheint weiter geöffnet zu sein und erfreut sich reichlicher Nachfrage bei den Straftatenmigranten. Offenbar wird auch 2013 ein bereicherndes Jahr mit viel Unterhaltungspotenzial.

melden

Ihre postings sind ein Phänomen, das ich sonst nur bei den alten Schallplatten von früher kenne. Nur dort konnte ich die Nadel versetzen.

Nudlsupp melden

Ich finde es schon sehr bezeichnend, daß Einzelmeinungen hier, die ohnehin noch nie durch besonderen Intellekt aufgefallen sind, bewaffnete Raubüberfälle als Unterhaltungspotential sehen.

Wenn Sie Zeuge einer Vergewaltigung werden, rufen Sie dann Zugabe, und bei einer Schlägerei, Flachman raus, einen kräftigen Zug nehmen und dann Punkte verteilen oder wie?

Manchmal kann man echt nicht so viel Fressen wie man kotzen möchte.......

free-spirit
free-spirit melden

Es schaut so aus als ob ich mit meinem posting, welches sie löschen ließen, ihren Nerv getroffen habe. Wer austeilt, sollte auch einstecken können!! @zombie69, sie sind ein riesiger Feigling.

free-spirit
free-spirit melden

. . . . sollte es irgendwann einmal für intellektfreie Parolendrescherei eine Prämierung geben, sind sie Anwärter für den Nobelpreis!!

Nudlsupp melden

Werden Ihre Beiträge diesbezüglich auch schon gelöscht? War-Lord hat scheinbar dasselbe Problem....... Bedauerlich, daß man zombievovic so großzügig eine Plattform gewährt, und denen, die gegen diese Parolendrescherei sind, scheinbar nicht.... Ist nicht wirklich nachvollziehbar

Ivoir
Ivoir melden

zombie69 da haben Ihnen aber Ihre geliebten Straftatenmigranten einiges voraus. Wie Sie selbst bemerkt haben, Bereichern und Unterhalten uns diese auch in diesem Jahr, was man von Ihnen nicht behaupten kann.

bushmaster
bushmaster melden

zombie69: Du sprichst den meisten Österr. aus der Seele.
Das halten einige Poster , die sich betroffen fühlen, im Kopf
nicht aus. Es sind EH immer die selben Phrasen von denen !!
Ps: 69 mag ich ! lol

Seite 1 von 1