Wien Favoriten von

86-Jährige brutal überfallen

Frau in Wohnung von Eindringlingen niedergestoßen. Noch keine Hinweise auf Täter.

Einbrecher mit Brechzange vor einer Glastüre © Bild: Corbis

Im Fall einer 86 Jahre alten Frau, die am Freitagnachmittag in ihrer Wohnung in Wien-Favoriten von brutalen Eindringlingen niedergestoßen und schwerst verletzt worden war, haben die Ermittler bisher keine Hinweise auf die Täter. Die alte Frau, die sich bei ihrer Einlieferung in ein Spital in kritischem Zustand befand, konnte nach Angaben der Polizei auch am Sonntag noch nicht befragt werden.

Die Unbekannten hatten am Freitag um 13.30 Uhr an der Wohnung der Pensionistin in der Inzersdorfer Straße geläutet. Unmittelbar nachdem die 86-Jährige geöffnet hatte, wurde sie zurückgedrängt, sodass sie rücklings zu Fall kam. Die alte Frau zog sich dabei schwerste Wirbelverletzungen zu. Ein Nachbar, der durch Hilferufe der Pensionistin aufmerksam wurde, erblickte zunächst im Stiegenhaus eine ihm unbekannte Frau und sah durch die offene Wohnungstür die auf dem Boden liegende 86-Jährige. Er kam sogleich den flüchtenden Tätern in die Quere, wurde ebenfalls niedergestoßen und erlitt eine Rissquetschwunde am Hinterkopf. Auch er musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei ermittelt nach Angaben von Sprecherin Michaela Rossmann vorläufig wegen versuchten Raubes. Ob die Unbekannten Beute gemacht haben, war zunächst nicht bekannt, da das Opfer noch nicht befragt werden konnte. Die Beschreibung der Täter ist sehr vage: Sie sollen 30 bis 40 Jahre alt sein. Die Ermittler führten am Sonntag weitere Erhebungen rund um den Tatort durch. Dabei ging es vor allem um die Frage, ob jemand verdächtige Beobachtungen gemacht hatte.

In Wien ist erst Ende November eine Überfallserie geklärt worden, bei der alleinstehende Frauen zwischen 70 und 90 Jahren die Opfer waren. Die Polizei nahm drei Männer fest, die seit August in mindestens elf Fällen Seniorinnen an ihrer Wohnungstür brutal attackiert und Bargeld sowie Schmuck geraubt hatten.

Kommentare

zuzanka

wien- favoriten.. alles klar. :)

Rentensicherer... offenbar doch nichts daraus geworden!

Seite 1 von 1