Fakten von

Wien Energie wird Mobilfunker

Kooperation mit Marktführer A1 - Start am 9. November

Die Wien Energie wagt sich auf neues Terrain und bietet künftig auch Mobilfunk an. Dabei kooperiere das Unternehmen mit dem Marktführer A1, wie es am Montag in einer Aussendung hieß. Start ist am 9. November, "Voranmeldungen sind jetzt schon möglich", sagte Wien-Energie-Sprecher Boris Kaspar zur APA.

Unter dem Namen "SIMfonie" werden vier verschiedene Mobilfunktarife eingeführt - für Wien-Energie-Kunden gilt zum Teil eine etwas niedrigere Grundgebühr. Diese bewegt sich regulär zwischen 9,99 und 17,99 Euro. Es gibt aber auch eine Variante ohne Grundgebühr - dafür fallen dann 3,9 Cent pro Gesprächsminute bzw. SMS und 0,9 Cent pro MB an.

Sämtliche Tarife sind den Angaben zufolge ohne Aktivierungsgebühr, Bindung und Mindestumsatz. Weiters könne die bestehende Rufnummer gratis mitgenommen werden.

"Wien Energie bietet vielfältige Produkte und Services von Strom, Erdgas und Wärme über Elektromobilität bis zu Smart-Home-Lösungen. Mit dem Einstieg in den Mobilfunkmarkt erweitern wir dieses Portfolio nun um den Bereich mobile Telefonie und mobile Daten", so der Vorsitzende der Geschäftsführung, Michael Strebl.

Kommentare