Fakten von

Polizisten retten
Entenküken von Autobahn

Wien: Jungtiere konnten unverletzt der Tierrettung übergeben werden

Entenküken gerettet © Bild: LPD Wien

Polizisten haben am Mittwochnachmittag in Wien-Floridsdorf Entenküken von der Donauuferautobahn (A22) gerettet. Die Entenmutter war weggeflogen, ihre vier Küken wurden unverletzt der Tierrettung übergeben, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Beamte der Polizeiinspektion Kummergasse waren im Zuge ihres Streifendienstes auf der Autobahn unterwegs, als auf Höhe der Nordbrücke direkt vor ihnen eine Entenfamilie auf der Fahrbahn landete. Die Polizisten sperrten den Verkehr und versuchten, die Tiere aus dem Gefahrenbereich zu lotsen.

Entenküken gerettet
© LPD Wien

"Dabei flog die Entenmama weg", sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die Küken wiederum wollten laut Polizeiangaben nicht die Fahrbahn verlassen. Da der Verkehr bereits wieder einsetzte, gaben die Polizisten die vier Küken in einen Karton und brachten sie auf die Polizeiinspektion. Dort wurden sie dann von der Tierrettung abgeholt.

Kommentare

Oberon

Vielen Dank an die zwei netten und freundlichen Polizisten, die sich um die Entenküken gekümmert und sie gerettet haben. :-))

Solche Nachrichten lese ich gerne!

Seite 1 von 1