Wieder ein Zwischenfall im AKW Temelin: Bauliche Mängel weiten sich auf Block 2 aus

Reaktorblock vom Netz genommen - Leistung gesenkt Reparatur der Ölleitung zu den Regulierungs-Ventilen

Wieder ein Zwischenfall im AKW Temelin: Bauliche Mängel weiten sich auf Block 2 aus © Bild: APA/Litzlbauer

Drei Tage nach der Panne im ersten Block des südböhmischen Atomkraftwerk Temelin hat das Kraftwerk auch einen Mangel in Block 2 gemeldet. Wie Temelin-Sprecher Marek Svitak mitteilte, werde der Reaktorblock vom Netz genommen und die Leistung auf 15 Prozent gesenkt. Man müsse eine Reparatur der Ölleitung zu den Regulierungs-Ventilen durchführen. Die Reparatur sollte 16 Stunden dauern.

Zunächst war eine Panne im ersten Reaktorblock gemeldet worden. Bei den Tests im ersten Block, die nach einer planmäßigen zweieinhalbmonatigen Pause folgten, wurde ein Problem an dem Durchfluss-Teil eines Niederdruck-Teiles der Turbine festgestellt. Der erste Block war planmäßig seit Ende Juli außer Betrieb. Die angekündigte Abschaltung der Turbine von Block 2 bedeutet, dass Temelin in der Zeit keinen Strom liefern wird. (apa/red)