Wieder zwei Plätze abgestürzt: Österreich nur mehr auf Rang 84 in FIFA-Weltrangliste

Brasilianische "Selecao" nimmt wieder 1. Platz ein Irakisches Team macht größten Sprung "nach vorne"

Österreich hat in der neuesten FIFA-Weltrangliste zwei Plätze eingebüßt und liegt nur noch auf Rang 84. Spitzenreiter ist weiterhin Fußball-Rekordchampion Brasilien vor Argentinien und dem aktuellen Weltmeister Italien.

ÖFB-Länderspiel-Gegner Tschechien verbesserte sich um zwei Ränge und ist nun Neunter. Österreichs EURO-Partner Schweiz ist unverändert an 45. Stelle zu finden.

Den größten Sprung nach vorne machte im Vergleich zum Juli der Irak. Der Debüt-Triumph im Asien-Cup brachte eine Verbesserung um 16 Positionen auf Platz 64.

FIFA-Rangliste vom 22.08.2007 (in Klammer Platzierung Vormonat):

1. ( 1) Brasilien 1.508 Punkte
2. ( 2) Argentinien 1.491
3. ( 3) Italien 1.430
4. ( 4) Frankreich 1.380
5. ( 5) Deutschland 1.337
6. ( 7) Kroatien 1.223
7. ( 6) Niederlande 1.211
8. ( 9) Spanien 1.165
9. (11) Tschechien 1.158 *
10. ( 8) Portugal 1.157
Weiter:
26. (25) Nigeria 904 *
28. (31) Elfenbeinküste 863 *
36. (40) Tunesien 739 *
41. (36) Japan 724 *
45. (45) Schweiz 668 *
47. (47) Chile 652 *
84. (82) Österreich 383

(apa)